BR Fernsehen

DOX - DER DOKUMENTARFILM IM BR Hüte dich vor Ginger Baker! Drummer ohne Kompromisse

Der "Cream"-Schlagzeuger Ginger Baker | Bild: BR

Mittwoch, 29.08.2018
23:35 bis 01:05 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
USA 2013

Zwischen Wahnsinn und Genie: der Cream- und Blind-Faith-Schlagzeuger Ginger Baker galt in den 60er- und 70er-Jahren als einer der Besten seines Fachs – aber auch als aufbrausender, gewalttätiger Tyrann.

Der Dokumentarfilmer Jay Bulger erzählt in Interviews mit Baker und Kollegen wie Carlos Santana und Eric Clapton von einem Leben im Rausch von Drogen und Musik und zeigt die Genialität des begnadeten Schlagzeugers ebenso wie die Aggressivität und Unberechenbarkeit, mit der er sich durchs Leben trommelte.

Bulger besuchte die Drummer-Legende mehrfach mit der Kamera – und bereits das war brandgefährlich. Bei einem Streit während der Dreharbeiten schlug der ungestüme Baker dem Filmemacher so fest mit einem Gehstock ins Gesicht, dass er diesem das Nasenbein brach.

Jay Bulger suchte nach Ginger Baker zunächst, um einen Artikel im Rolling Stone über ihn zu schreiben. Er fand ihn schließlich in Südafrika, wo er mit seiner vierten Frau und 39 Polo-Pferden lebt, denn Polo ist heute seine Passion.

"Gott", so erzählt Baker in dem Film, "bestraft mich für meine Sünden, indem er mich so lange wie möglich am Leben erhält." Aus der Recherche für den Artikel wurde schließlich der Dokumentarfilm und vielleicht hätte auch kein anderer Filmemacher als Bulger es mit diesem Menschen und seiner Geschichte aufnehmen können. Denn Jay Bulger ist selbst mit allen Wassern gewaschen. Zunächst begann er eine Karriere als Profi-Boxer, wurde dabei als Model entdeckt und arbeitete für Armani, Calvin Klein und Dolce & Gabbana. Er erkrankte an Krebs und besiegte ihn. Nach der Genesung wechselte er ins journalistische und künstlerische Fach: Er schrieb u. a. für die GQ und den Rolling Stone und drehte zahlreiche Musikvideos und Werbespots, u. a. für Pepsi und Disney.

Neben "Hüte dich vor Ginger Baker! Drummer ohne Kompromisse" führte er auch Regie bei einem Dokumentarfilm, mit dem er zu seinen Wurzeln zurückkehrte: Für "Counter Punch" (2017) begleitete er drei Boxer in unterschiedlichen Stadien ihrer Karriere.

Regie: Jay Bulger
Redaktion: Matthias Leybrand