BR Fernsehen

Vereinsheim Schwabing Bühnensport mit Constanze Lindner

Donnerstag, 12.07.2018
22:00 bis 22:45 Uhr

  • Als Podcast verfügbar
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2018

Moderation: Constanze Lindner

Zu Gast: Herbert & Schnipsi, Matthias Ningel, Holger Paetz, CubaBoarisch 2.0, Da Meier

Herbert und Schnipsi, die Kult-Komiker, deren komödiantische Energie nie zu versiegen scheint, nehmen uns anlässlich ihres 35-jährigen Bühnenjubiläums mit auf einen Teil ihrer „Zeitreise mit Schlaglöchern“. Die Widrigkeiten des Lebens und der Zweisamkeit sind das Thema ihrer skurrilen Sketche und schrägen Lieder. Manchmal schälen sich aus ihrer zur Schau gestellten Unbedarftheit regelrechte Abgründe heraus, dies jedoch immer liebreizend-charmant dargeboten und vor allem saukomisch.

Matthias Ningel, Musik–Kabarettist, Gewinner des Kabarett Kaktus und nach eigener Definition Liedermacher und Humorist, ist ein junger, außergewöhnlicher Musiker, Sänger und Autor, der mit kongenialem Gesang und intelligenten Texten am Klavier überzeugt. Er begibt sich gerne in die Rolle des gesellschaftlich anerkannten Versagers, beschreibt mit quirligem Enthusiasmus die kleinen Katastrophen des Alltags sowie den Umgang mit dem Unperfekten.

Holger Paetz, Kabarettist und Kabarett-Poet, gebürtiger Franke, nach einem kurzen Berlin- Intermezzo eingefleischter Münchner und Preisträger verschiedener Auszeichnungen, ist ein Sprachvirtuose, der seinesgleichen sucht . Temporeich, nahezu haarspalterisch, sich augenscheinlich immer in einer melancholischen Grundstimmung befindend, räsoniert er pointenreich über aktuelle Gegebenheiten und Trends und liefert dadurch eine rabenschwarze, komische und auf den Punkt gebrachte Analyse, über der der satirische Geier seine Runden dreht.

Da Meier, alias Matthias Meier, ist sozusagen ein Drittel der Formation „Da Huawa, da Meier und I“. „Da Meier“ hat jetzt zusätzlich sein erstes Bühnenprogramm heraus gebracht und beschäftigt sich darin mit dem Ungleichgewicht, in dem wir uns alle befinden. Ausgewogen soll alles sein, lautet die Devise, nach der wir uns richten sollen. Das geht vom Cholesterin bis zum Konto-Soll. In typischer Meier-Manier – hochmusikalisch, ein bisschen tollpatschig, ultrakomisch und selbstironisch - bietet er „eine Schlemmerreise für die Lachmuskeln“.

CubaBoarisch 2.0 sind eine Band, die während eines ursprünglich als Kulturreise geplanten Trips nach Cuba und nach einem improvisierten, zufälligen Konzert mit einheimischen Musikern den konkreten Gedanken fasste, kubanische und bayerische Rhythmen miteinander zu verquicken. So entstand ein faszinierender Sound, der beiderseits geradewegs in die Hüften geht. Bayerische Volksmusik präsentiert in karibischen Rhythmen.

Bürger from the hell- dahinter verbirgt sich der ausgezeichnete Musiker Norbert Bürger, hat seine wahre Berufung, nämlich die kleinste Showband der Welt zu sein, gefunden. Er heizt dem Publikum auf seine Art ordentlich ein.

Abgerundet wird der Abend mit einem Lateinkurs der besonderen Art, wenn sich der Vereinsheim-Schankkellner Björn Puscha persönlich um das Bildungsniveau des Publikums bemüht.

Musik: Norbert Bürger
Redaktion: Christian Rudnitzki