BR Fernsehen

quer ... durch die Woche mit Christoph Süß

Donnerstag, 07.06.2018
20:15 bis 21:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar
  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2018

Die Themen der Sendung:

Das Schweigen der Rinder: GPS statt Kuhglocken?
In Holzkirchen tobt seit Jahren ein erbitterter Streit um Kuhglocken-Geläut. Der Kläger fühlt sich besonders nachts gestört. Die Holzkirchner Landwirtin betont, dass sie die Glocken wegen der Tradition liebt und braucht – auch, um ihre Tiere zu finden. Der Großteil des Dorfes ist auf ihrer Seite. Aber gerade entstehen Alternativen zur akustischen Kuhglocke, denn mit GPS-Sendern können Kühe viel einfacher geortet werden als mit Glockengeläut. Wenn sich die Technik durchsetzt, könnte das auch die Rechtsprechung verändern. Würde das dann das Ende der Kuhglocke bedeuten?

Obazda in Gefahr? Kulturkampf um Brotaufstrich
Obazda ist alter Käse aus Frankreich, Camembert oder Brie, mit Gewürzen wieder genießbar gemacht. Ein Resteessen. Heute ist es ein traditionelles und unverzichtbares Biergarten-Gericht. Die EU reguliert den Obazd'n, denn er darf nur mit bestimmten Zutaten zubereitet werden - Wer ihn herstellt, muss sich registrieren und eine jährliche Gebühr bezahlen. Alles zum Schutz eines bayerischen Kulturguts. Doch die Wirte proben den Aufstand. Um den Kontrollen zu entgehen, benennen sie den Obazd'n einfach um oder streichen den Namen gar von der Karte. Dabei war es gar nicht die EU, die die Regulierung wollte.

Dicke Luft im Kurort: Schweinemast in Bad Füssing?
Mal so richtig entspannen, im Heilwasser der Thermen schweben, reine, frische Luft atmen - das verspricht der niederbayerische Kurort Bad Füssing seinen Gästen. Mehr als zwei Millionen Übernachtungen im Jahr sprechen Bände. Doch die Pläne eines Landwirts bedrohen nun das Idyll, denn neben Thermen und Hotels will er einen Schweinemaststall für 1.500 Tiere bauen. Wird der Gestank die Gäste vertreiben und gar zu einer Aberkennung des Kurort-Titels führen? Ein Bauverbot kann die Gemeinde wegen einer alten Regelung im Baurecht, die viele für nicht mehr zeitgemäß halten, nicht verhängen.

Stau statt Sicherheit? Streit um bayerische Grenzkontrollen
Stau in Kiefersfelden, am Grenzübergang Deutschland-Österreich an einem beliebigen Wochenende, das ist inzwischen normal. Die CSU aber hält an den Grenzkontrollen fest – zur Sicherheit aller. Denn schließlich gehe es um Terrorabwehr. Doch längst geben ADAC und Radiosender täglich Ausweichrouten bekannt. Grenzkontrollen so zu umgehen, ist ein Kinderspiel. Experten sprechen von Symbolpolitik, die das Land sogar unsicherer mache. Denn die Schleierfahndung erweise sich als weitaus nützlicher, um Schleuser zu erwischen, und die Polizisten an den Grenzen würden anderswo dringender gebraucht.

Invasion der Buchsbaumzünsler: Neuer Eindringling aus Asien
1.200 Raupen von einem ihnen bisher unbekannten, grünen Wesen mit schwarzen Punkten hat ein Ehepaar in Unterfranken in seinem Garten gefunden. Die Raupen kommen von weit her, aus Asien, und sie haben besonderen Appetit auf des Deutschen liebstes Gartengewächs, den Buchsbaum. Tausende der Sträucher sind in Gefahr und allerorts übt man sich in den besten Bekämpfungsmethoden, um die Invasion einzudämmen. Doch Zünslerexperten warnen, denn eine Schlacht gegen die Raupen mag man gewinnen, aber der Krieg sei schon längst verloren.

Das Schweigen der Rinder: GPS statt Kuhglocken?

Obazda in Gefahr? Kulturkampf um Brotaufstrich

Dicke Luft im Kurort: Schweinemast in Bad Füssing?

Stau statt Sicherheit? Streit um bayerische Grenzkontrollen

Invasion der Buchsbaumzünsler: neuer Eindringling aus Asien

Redaktion: Wolfgang Mezger

Die Themen der Sendung als Newsletter

Sie wollen vorab über unsere Themen informiert werden? Holen Sie sich den quer-Newsletter. Jeden Mittwoch bekommen Sie unsere Themenvorschau bequem in Ihr Mailpostfach. Hier klicken und abonnieren.