BR Fernsehen

jetzt red i aus Pfarrkirchen

Die Moderatoren Vera Cornette und Tilmann Schöberl. | Bild: BR/Johanna Schlüter

Mittwoch, 06.06.2018
20:15 bis 21:00 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2018

Moderation: Tilmann Schöberl, Vera Cornette

„Wir brauchen auch in Zukunft noch bayerische Bauern und keine anonymen Agrarfabriken." Das forderte Markus Söder in seiner ersten Regierungserklärung. Die Realität sieht anders aus: Rund 90.000 landwirtschaftliche Betriebe zählte man zuletzt in Bayern – nur noch ein Viertel im Vergleich zu den 60er Jahren. Vor allem kleine Bauernhöfe geben auf. Nach dem Motto „Wachse oder weiche“ geht der Trend zu immer größeren Höfen und Stallanlagen.

In Niederbayern sind besonders viele Schweine- und Geflügelmastbetriebe mit Tausenden Tieren ansässig. Viele Anwohner lehnen die Massentierhaltung ab, fürchten um die Lebensqualität auf dem Land. Vor allem die Belastung der Böden und des Grundwassers durch zu viel Gülle sowie der verstärkte Einsatz von Antibiotika in den Ställen stehen in der Kritik. Schuld daran haben auch die Verbraucher. Beim Einkaufen gilt für viele das Motto „Geiz ist geil“. Um rentabel arbeiten zu können, produzieren deshalb viele Landwirte immer mehr.

Welche Folgen hat Massentierhaltung für Mensch und Umwelt? Welche Tierzucht und Landwirtschaft wollen wir in Zukunft? Und welche Verantwortung haben wir Verbraucher? Darüber diskutieren Bürgerinnen und Bürger mit der bayerischen Grünen-Chefin Sigi Hagl und dem CSU-Bundestagsabgeordneten Max Straubinger.

Redaktion: Margot Waltenberger-Walte

Unser Profil

Seit 1971 gibt es "jetzt red i" - die älteste Bürgersendung von BR Fernsehen und eine der aktuellsten zugleich. Denn Aufreger-Themen wird es so lange geben, solange es Bürger gibt.

Unsere Moderatoren Tilmann Schöberl und Franziska Eder sind in Bayern unterwegs und fragen, was den Bürgern auf dem Herzen liegt.

Alle 14 Tage geht es bei "jetzt red i" um ein aktuelles Thema, live im TV und im Netz.