BR Fernsehen

quer ... durch die Woche mit Christoph Süß

Donnerstag, 03.05.2018
20:15 bis 21:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar
  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2018

Die Themen der Sendung:

Alles Gute von oben? Giftflüge gegen Schwammspinner-Plage
Er ist die derzeit größte Gefahr für die bayerischen Eichen: der Schwammspinner. Millionen von Raupen des heimischen Schmetterlings rüsten sich in diesem Frühjahr zum Kahlfraß. Vergangenen Freitag kam es im Raum Schweinfurt zum ersten Gegenangriff. Per Hubschrauber wurde großflächig das Gift „Mimic“ ausgebracht, um der Schwammspinner-Plage Herr zu werden. Doch Naturschützer gehen auf die Barrikaden, denn das Insektizid töte nachweislich nicht nur Schädlinge. Kann man sich in Zeiten des Insektensterbens einen solchen Gift-Flächeneinsatz wirklich noch erlauben?

Kruzifix! Haussegen zwischen CSU und Kirche hängt schief.
In allen bayerischen Landesbehörden sollen Kreuze hängen, so lautet der Beschluss des Kabinetts von Ministerpräsident Markus Söder. Bundesweit ist das auf scharfe Kritik gestoßen, zwei Drittel der Deutschen lehnen laut Emnid-Umfrage die Kruzifix-Verordnung ab. Doch Markus Söder geht es ja auch gar nicht um die Deutschen. "quer" lauscht der bayerischen Volksseele und fragt: Ist der Kreuz-Erlass ein ehrliches Bekenntnis zum Abendland oder Meisterwerk der kalkulierten Provokation?

Spange ohne Nutzen? Das Milliardengeschäft mit den Zähnen
Für Kinder und Jugendliche sind Zahnspangen ein notwendiges Übel, für die Eltern vor allem eine hohe finanzielle Belastung. Jedes zweite Kind in Deutschland ist in Behandlung – wollen doch die Eltern das Beste für ihr Kind, und dazu gehören nun mal gerade Zähne. Doch muss das wirklich sein? Das fragte sich jüngst der Bundesrechnungshof und bezweifelt den Sinn der zahlreichen Therapien. Werden wir tatsächlich abgezockt, oder bedienen die Kieferorthopäden nur unser Bedürfnis nach dem perfekten Aussehen?

Neue Lust am Prügeln: Jugendgewalt außer Kontrolle?
Ob die Randale im Englischen Garten in München oder der Tod eines 15-Jährigen nach einer Prügelei in Passau – die Jugendgewalt scheint eine neue Dimension erreicht zu haben. Experten beobachten, dass sich sogar gezielt in sozialen Medien zum Prügeln verabredet und eine Eskalation regelrecht provoziert wird. Also Prügeln als Event? Was steckt dahinter, wenn die Hemmschwelle selbst gegenüber Rettungskräften immer weiter sinkt? Und lässt sich solche Stimmungsmache allein mit einem Großaufgebot der Polizei verhindern?

Schmerzhafter Sound: Motorräder nerven Anwohner.
Die Motorräder sind wieder da. Wenn der Frühling Einzug hält, lassen sie nicht lange auf sich warten und treiben die Anwohner von viel befahrenen Strecken mit ihrem Lärm in den Wahnsinn. Sie fordern endlich härter Strafen. Zwar sind gemäß EU-Regeln bestimmte Dezibel-Grenzen einzuhalten, doch gelten die oft nur unter Laborbedingungen und nur bis 80 km/h. Abgesehen davon sind sie in der Praxis sehr schwer zu messen. So gilt ein kerniges „wrrrmmm, wwwwrrrmm“ nach wie vor als Kavaliersdelikt und nicht als das, was es eigentlich ist: schlichte Lärmbelästigung.

Alles Gute von oben? Giftflüge gegen Schwammspinner-Plage

Kruzifix! Haussegen zwischen CSU und Kirche hängt schief.

Spange ohne Nutzen? Das Milliardengeschäft mit den Zähnen

Neue Lust am Prügeln: Jugendgewalt außer Kontrolle?

Schmerzhafter Sound: Motorräder nerven Anwohner.

Redaktion: Wolfgang Mezger

Die Themen der Sendung als Newsletter

Sie wollen vorab über unsere Themen informiert werden? Holen Sie sich den quer-Newsletter. Jeden Mittwoch bekommen Sie unsere Themenvorschau bequem in Ihr Mailpostfach. Hier klicken und abonnieren.