BR Fernsehen

Gesundheit!

Nahrungsmittelallergien | Bild: Screenshot BR

Dienstag, 06.03.2018
19:00 bis 19:30 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
2018

Die Themen der Sendung:

Wie lässt sich eine Allergie-Karriere vermeiden?
In unserer westlichen Welt werden Allergien zum Beispiel gegen Pollen, Schimmelsporen, Hausstaub, Nahrungsmittel, Medikamente oder Duftstoffe immer häufiger. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt Allergien als eines der schwerwiegendsten Gesundheitsprobleme der Zukunft ein. Doch hierzulande werden schätzungsweise 90 Prozent der Allergiker gar nicht oder falsch behandelt. So kommt es häufig zu einer Verschlimmerung oder einem sogenannten Etagenwechsel – ein Heuschnupfen weitet sich dann zu einem allergischen Asthma aus.

Stress mit dem Gummi: Eine Latexallergie kann lebensgefährlich sein
Ein Besuch beim Arzt oder beim Friseur ist für Menschen mit einer Latexallergie besonders problematisch, denn hier wird fast immer mit Handschuhen aus Latex gearbeitet. Aber auch Spritzen, Infusionsschläuche und Pflaster sind aus dem Naturstoff hergestellt. Der Alltag ist für Latexallergiker ein Spießroutenlauf. Nur kleinste Mengen reichen aus und sie zeigen sofort eine Reaktion wie Juckreiz, Schwellungen oder Atemnot. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem anaphylaktischen Schock, dann besteht sogar Lebensgefahr.

Nahrungsmittelallergien – Die häufigsten Irrtümer
Erdnüsse, Tomaten, Sellerie, Kuhmilch, Hühnerei, Soja – etwa jedes 20. Kind in Deutschland leidet an einer Nahrungsmittelallergie. Stimmt es, dass diese im Erwachsenenalter seltener vorkommen? Welche Symptome treten auf? Kann man Kinder davor schützen, eine Allergie zu entwickeln, indem man potentiell allergene Lebensmittel in den ersten Lebensjahren meidet? Wie unterscheidet sich eine Allergie von einer Unverträglichkeit? "Gesundheit!" klärt die häufigsten Irrtümer auf.

Duftstoff-Allergie – Wenn Parfum krank macht
Ein guter Duft kann das Leben bereichern. Doch Düfte können auch krank machen und zu Kontaktallergien führen. Jeder Zehnte ist mehr oder weniger davon betroffen. Typische Symptome sind Juckreiz, Hautrötungen und nässende Quaddeln. "Gesundheit!"-Reporterin Veronika Keller hat sich in die Welt der Düfte begeben: Sie hat eine Duftstoffallergikerin getroffen und mit Experten darüber gesprochen, wie man krankmachenden Düften auf die Spur kommt und sich schützen kann.

Redaktion: Björn-Christoph Bugl

Unser Profil

Gesundheit! Die wünschen wir uns alle. Dafür kann man auch aktiv etwas tun - für sich selbst und für die ganze Familie. "Gesundheit!" informiert, motiviert, regt an, fragt nach und gibt Anstöße, selbst in Sachen Gesundheit aktiv zu werden.