BR Fernsehen

Evangelischer Gottesdienst Live aus St. Sebald in Nürnberg

St. Sebald in Nürnberg. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: Bild: BR/Sabine Rauh. Die Nutzung im Social Media-Bereich sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildmanagement, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Bildmanagement@br.de

Samstag, 01.07.2017
11:00 bis 12:00 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2017

„Nun freut euch, lieben Christen g'mein“: ein reformatorisches Volkslied, zu singen in Kirchen und – auf Marktplätzen! 1523 vom Liedermacher Martin Luther geschrieben und komponiert, wurde es in Nürnberg frisch aus der Druckerpresse auf die Straßen der Stadt gebracht.
Im Festgottesdienst in St. Sebald lassen Marktleute und ein Bänkelsänger diesen historischen Moment wieder aufleben. Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern und Regionalbischof Stefan Ark Nitsche feiern die Liturgie, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hält die Festpredigt und der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick spricht ein Grußwort für die katholischen Christen in Bayern.
Mit Musik von Johann Pachelbel, Heinrich Schütz und Johann Walter gestalten der Chor des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Howard Arman und die Capella de la Torre den Gottesdienst. Er findet im Rahmen der zentralen Feierlichkeiten „500 Jahre Reformation in Bayern“ statt.

Redaktion: Sabine Rauh

Unser Profil

Religion erleben – der Name „stationen“ ist Programm. Ob Stationen einer persönlichen Entwicklung oder Stationen des Kirchenjahrs, die Feste anderer Religionen oder Stationen des Lebens: Die Sendung fragt, wie Menschen denken und glauben und ermöglicht den Zuschauern, Religion (mit) zu erleben und ihre eigene Orientierung in einer komplizierten Welt zu finden.