BR Fernsehen - Film & Serie


1

Komödie mit Hansi Kraus und Theo Lingen Die Lümmel von der ersten Bank

Der Gymnasiast Pepe heckt mit seinen Klassenkameraden immer neue Streiche aus und gerät regelmäßig mit Studienrat Knörz aneinander. Nachdem es den Schülern gelungen ist, Knörz mit ihren Possen ins Sanatorium zu bringen, kommt der junger Lehrer Dr. Kersten als Vertretung an die Schule.

Stand: 28.10.2019

Die Lümmel von der ersten Bank - Szenenbild | Bild: BR/ARD Degeto

Der Schüler Pepe Nietnagel hat einen gut betuchten Vater, eine hübsche Schwester und ständig Ärger mit Studienrat Knörz, der ihm das Abitur am Mommsen-Gymnasium verbauen will. Kein Wunder, dass Pepe dem konservativen Lehrer dafür das Leben schwer macht. Mit einem Streich schafft er es, dass selbst Direktor Taft am Verstand seines Kollegen zu zweifeln beginnt und diesem rät, in ein Sanatorium zu gehen.

Filminfo

Originaltitel: Die Lümmel von der ersten Bank (BRD, 1968)
Regie: Werner Jacobs
Darsteller: Hansi Kraus, Theo Lingen, Gila von Weitershausen, Günther Schramm, Rudolf Schündler, Hannelore Elsner, Uschi Glas, Georg Thomalla, Ruth Stephan
Länge: 82 Minuten
16:9, VT-UT

Anstelle von Knörz kommt der junge Dr. Kersten an die Schule. Dieser findet schnell Zugang zu Pepe und seinen Klassenkameraden, auch wenn diese weiterhin für allerlei Aufregung an der "Penne" sorgen.

Dr. Kersten verliebt sich in Helena Taft, die Tochter des Direktors, welche von ihm ebenfalls sehr angetan ist. Ihrem Vater passt dies allerdings gar nicht, und er glaubt, das Liebespaar mit Machtworten auseinanderbringen zu müssen. Für Pepe wiederum ist es Ehrensache, Dr. Kersten beizustehen.

Vater Nietnagel (Georg Thomalla, 4. v. re.) fühlt sich recht wohl bei einer Party, die seine Tochter Marion (Uschi Glas, 2. v. li.) gibt.

Mit "Die Lümmel von der ersten Bank" begann 1968 eine überaus kassenträchtige Komödienserie, in der aufsässige Schüler bis 1972 insgesamt sieben Mal unter dem zum Markenzeichen gewordenen Obertitel "Die Lümmel von der ersten Bank" ihr harmlos-fröhliches Unwesen trieben und ihre Lehrer zur Verzweiflung brachten.

Der "Oberlümmel" war in allen Folgen Hansi Kraus, den Direktor spielte stets der Kultschauspieler Theo Lingen. Die Drehbücher verfasste der vielfach preisgekrönte Münchner Autor, Regisseur und Produzent Franz Seitz jr. unter seinem Pseudonym George Laforet.


1