BR Fernsehen - Film & Serie


7

Familiendrama "Daheim in den Bergen" Schuld und Vergebung (Teil 1)

Zwischen zwei einst sehr verbundenen Bergbauernfamilien, den Leitners und den Hubers, herrscht erbitterter Zwist. In dem Schauspielensemble stehen sich Walter Sittler und Max Herbrechter als Patriarchen gegenüber, deren Freundschaft am tragischen Unfalltod des jüngsten Sohns der Leitners zerbrach. Zwischen die Fronten geraten ihre Kinder, gespielt von Theresa Scholze und Matthi Faust: Ihre Jugendliebe zerbrach damals an dem Konflikt.

Stand: 20.02.2019

Gegensätzliche Schwestern: Anwältin Lisa (Theresa Scholze, links) und Bergbäuerin Marie (Catherine Bode). | Bild: ARD Degeto/BR/Erika Hauri

Die Anwältin Lisa Huber kehrt aus München in ihre Allgäuer Heimat zurück, um eine eigene Kanzlei zu eröffnen.

Filminfo

Originaltitel: Daheim in den Bergen: Schuld und Vergebung (D, 2018)
Regie: Karola Hattop
Darsteller: Theresa Scholze, Catherine Bode, Max Herbrechter, Walter Sittler
Länge: 88 Minuten
16:9, Surround, VT-UT, Audiodeskription

Ihr Neuanfang ist mehr als eine berufliche Entscheidung: Die Juristin will ihrer Familie endlich zum Recht verhelfen. Die Hubers leiden seit Langem schwer darunter, dass sie das Weideland für ihre Alm an die Leitners im Tal verloren haben.

Die schmerzhafte Feindschaft zwischen den einst befreundeten Clans hat einen traurigen Grund: Sebastian Leitner macht Lorenz Huber für den Tod seines jüngsten Sohnes verantwortlich, der vor 20 Jahren bei einem Unfall ums Leben kam. Aus Rache nahm er Lorenz, dem er einen Privatkredit unter Freunden gewährt hatte, ganz legal die Weiden ab.

Lisa Huber (Theresa Scholze) vertritt ihren Vater Lorenz Huber (Max Herbrechter, rechts) vor Gericht auf Rückgabe des Weidelandes.

Nun möchte Lisa vor Gericht das verlorene Land zurückgewinnen. Ihre Schwester Marie, die den maroden Hof schmeißt und dort Aktivurlaub für Städter anbietet, fürchtet jedoch den Prozess. Sie weiß: Die wohlhabenden Leitners sind in der Lage, ihre traditionsreiche Alm endgültig zu ruinieren.

Während zwischen den verfeindeten Bergbauern alte Wunden wieder aufbrechen, spielt sich unter den Feriengästen ein Familiendrama ab: Frieda Richthofen setzt die Privatdetektivin Helena Hartmann auf ihre Kinder David und Emilia an. Die Karrierefrau will beweisen, dass diese von ihrem Exmann Alexander gegen sie aufgehetzt werden. Schon bald fällt es Helena immer schwerer, ihren geheimen Auftrag zu erfüllen.


7