23

Frühling auf Vancouver Island Die Wanderung der Grauwale vor dem West-Coast-Trail

Die kleinen Städtchen Ucluelet und Tofino auf Vancouver Island in der kanadischen Provinz British Columbia fiebern in diesen Wochen dem Frühling entgegen. Wann er beginnt, entscheiden nicht die Wetterverhältnisse, sondern die Grauwale. Erst wenn rund 20.000 Grauwale vor der Küste vorbeigezogen sind, wechseln die Jahreszeiten offiziell - so die Überzeugung der Einheimischen.

Von: Guido Meyer

Stand: 05.04.2019

Die Wanderung der Grauwale vor dem West-Coast-Trail | Bild: BR; Guido Meyer

Die Menschen dort, ebenso die angereisten Touristen, nehmen dies zum Anlass, ein Volksfest zu feiern, die Wale zu beobachten und ihnen mit Booten entgegenzufahren. „Pacific Rim Festival“ nennt sich dieses Frühlingsfest – eine Symbiose aus Wal und Mensch mitten in einem Naturpark, der mit dem West Coast Trail auch noch einen anspruchsvollen Wanderweg zu bieten hat. 

Die Whale Fest Parade

In der Campbell Street von Tofino steppt an einem frühlingshaften Samstag schon früh am Morgen der Bär. Viele Menschen sind eingetroffen, um die Parade zum Pacific Rim Fest mitzuerleben, ein fester Bestandteil des Wal-Festes, das hier zwei Wochen lang gefeiert wird. Tracy Patterson ist extra für den Umzug aus der Kleinstadt Ladysmith angereist, etwa hundert Kilometer weiter westlich, auf der anderen Seite der Insel gelegen. Tofino und Ladysmith liegen auf Vancouver Island, der riesigen Insel vor der Westküste Kanadas. Hier reicht der gemäßigte Regenwald bis an die Küste. Frank Witter durchstreift ihn fast täglich. Der gebürtige Deutsche war zum Studieren nach Vancouver gekommen und ist dann hier hängengeblieben, um selbst zu wandern und auch den Besuchern seine Wahlheimat näher zu bringen. Stiefel, Stoffmütze, Parker und Rucksack gehören zu seiner Regenwald-Ausrüstung. Man wandert über Jahrtausende alte Baumstämme, der zum Teil torfige Waldboden ist schwammig, man sinkt tief ein und muss jeden Schritt mit Bedacht setzen. Nicht nur Botaniker kommen in diesem Regenwald auf ihre Kosten - Tierfreunde können mit etwas Glück Schwarzbären in ihrem natürlichen Lebensraum sehen, ebenso Pumas, Wölfe, Waschbären und Otter. Frank Witter entdeckt ein Weißkopfseeadler-Nest an. Daneben sitzen zwei Weißkopfseeadler. Sieht man zwei Adler in einem Baum, so ist der tiefer sitzende in der Regel das Männchen, der weiter oben sitzende das Weibchen.

Frank Witter, Co-Owner und Guide bei Hello Nature Adventure Tours in Ucluelet auf dem West Coast Trail.

Weißkopfseeadler jagen über dem Wasser. Dorthin ist es von ihrem Nest am Rand des Regenwaldes aus nicht weit. Am Strand lösen den Torf des Regenwaldes zerstoßene Muschelschalen ab. Der Pazifische Ozean reicht bis direkt an den Regenwald heran. Pacific Rim – das ist der pazifische Rand. Am Strand sind auch oft kalifornische Seelöwen und Stellar-Seelöwen zu sehen. In Tofino an der Westküste von Vancouver Island inmitten des Pacific Rim Nationalparks wartet der Naturschützer und Buchautor Ian McAllister nach wie vor auf die größten Lebewesen, die dieser Gegend einen Besuch abstatten – auf die Grauwale. Tausende von Grauwalen wandern jetzt von ihren Geburtsstätten in Mexiko hinauf in die Bering-See. Wer auf das Meer blickt, sieht den Luftstoß der Tiere, wenn sie ausatmen. Die Grauwal- Wanderung nach Norden ist die größte Wanderung von Säugetieren, die es überhaupt gibt.

Karte: Ucluelet auf Vancouver Island

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Karte: Ucluelet auf Vancouver Island


23