1

Osterbrunnen-Tour in der Fränkischen Schweiz Kreuze, Kirschblüten und bunte Eier bei Leutenbach

Die geschmückten Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz sind weit über die Grenzen hinaus bekannt – allen voran der Bieberbacher Osterbrunnen. Mit über 11.000 Eiern steht er auch im Guinessbuch der Rekorde, in der Osterzeit kommen täglich rund 40 Busse zum Sightseeing. Aber es gibt noch viele andere, kleinere, doch ebenso liebevoll geschmückte Brunnen, beispielsweise in Leutenbach am Walberla im Landkreis Forchheim, wo man auch herrlich wandern kann, zumal dort auch schon die Kirschblüte begonnen hat.

Von: Ulrike Nikola

Stand: 20.04.2019

Kreuze, Kirschblüten und bunte Eier bei Leutenbach | Bild: BR; Ulrike Nikola

Mit Blick aufs Walberla – oder die Ehrenbürg, wie der Berg eigentlich heißt - wandern wir zum Osterbrunnen in Leutenbach. Drei gebundene Reigen, bestückt mit rund tausend handbemalten Eiern, lassen die Wanderer und Ausflügler staunen. Auf kleinen Wachteleiern, mittleren Hühnereiern und großen Gänseeiern sind verschiedene Ostermotive dargestellt. Ganz besonders schön ist der handgemalte Kreuzweg. Zu jeder Station gibt es ein gemaltes Bild.

Blick vom Moritzfelsen aufs Walberla

Kaum hat Gerlinde Götz den Brunnen mit ihren Mitstreitern vom Fränkische-Schweiz-Verein geschmückt, kommen schon die Besucher vorbei. Manche schauen sich die Osterbrunnen jedes Jahr an, schwärmen von der Farbenpracht und davon, dass die Eier echt sind und nicht aus Plastik. Das Schmücken der Brunnen zu Ostern beruht auf einer alten Tradition, die in Leutenbach aber erst Anfang der 1980er Jahre wieder auflebte. Weil die Höhen sehr wasserarm waren, mussten die Leute das Wasser früher vom Tal nach oben tragen. Das Schmücken der Brunnen gilt daher als Verehrung der Brunnen.

Kapelle St. Moritz

Von Leutenbach führt eine schöne Rundwanderung vorbei an den schon blühenden Kirschbäumen über Wiesen zum Moritzfelsen. Dort hat man einen wunderbaren Ausblick, der so typisch für die fränkische Schweiz ist: Man sieht direkt aufs Walberla. Nach einem kurzen Abstieg gelangt man zum Orakelbrunnen an der Kapelle St. Moritz. Er wurde von den Frauen und Männern des Vereins Geselligkeit ebenfalls österlich geschmückt. Seinem Wasser sagt man Heilkräfte nach, vor allem wenn man sich damit die Augen auswäscht.

Osterbrunnen in Leutenbach

Der Sage nach, warf eine Bürgermeisterstochter einmal ein Stöckchen in den Orakelbrunnen. Es versank, und das verhieß nichts Gutes, erzählt Messner Eustachius Kern. Um das Unheil abzuwenden, befolgte das Mädchen den Rat der Großmutter und ging in der Osternacht mit einem Krug zum Brunnen um Wasser zu schöpfen und davon zu trinken. Da sprang ein Jäger aus dem Gebüsch und forderte sie zum Tanz auf. Während des Tanzes sieht das Mädchen, dass der Jäger einen Pferdefuß hat - sie tanzt also mit dem Teufel! In ihrer Not ruft die junge Frau den Heiligen Mauritius an und wird gerettet. Der Heilige wurde so zum Kirchenpatron der nahe gelegenen Moritzkapelle, die ihren Ursprung vermutlich im 12. Jahrhundert hat.

Messner Eustachius Kern

Am Sonntagnachmittag sperrt der Messner die Tür für Besucher auf. Im Innenraum der Kapelle sieht man den Hauptaltar mit dem Heiligen Mauritius und zwei Seitenaltäre. Das ist Holz marmoriert, die Heiligenfiguren sind aus der Zeit um 1700. Neben der Kapelle steht noch ein ehemaliges Einsiedlerhaus, das man ebenfalls besichtigen kann. Anschließend wandert man entweder über die Jurahochfläche weiter bis zum Dorf Seidmar oder entlang des Kalktuffbachs ins Tal. Über viele kleine Terrassen plätschert das Wasser hinab.

Gasthof Drummer in Leutenbach

Zurück in Leutenbach ist es Zeit für eine Einkehr. Im Gasthof Drummer serviert Sonja typisch fränkische Gerichte: Krenfleisch, Rippla, Brotzeiten mit Rinderschinken, dem so genannten „Zwetschgabames“. Den Durst löscht das selbstgebraute helle oder dunkle Drummer-Bier. Somit sind die Zutaten für einen schönen Oster-Ausflug komplett: Wandern, Kultur, Brauchtum und eine schöne Einkehr!

Karte: Leutenbach

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Karte: Leutenbach


1