4

Kirche der Kraft Meditatives Wandern in Unterfranken

Meditatives Wandern liegt im Trend. Unter dem Titel "Frischer Wind auf alten Wegen" haben die beiden Theologen Georg Magirius und Regina Westphal aus dem hessischen Seligenstadt schon vor einigen Jahren einen Wanderführer für meditative Wanderungen in Unterfranken geschrieben.

Von: Ansgar Nöth

Stand: 10.04.2020

Meditatives Wandern in Unterfranken  | Bild: BR; Ansgar Nöth

Alle Touren führen zu Kirchen, Kapellen oder anderen geistlichen Zielen, zum Beispiel auch zur Wallfahrtskirche Mariabuchen bei Lohr.

Mariabuchen kommt in Sicht.

Man kommt schnell auf andere Gedanken auf dem Weg von Lohr nach Mariabuchen. Nicht auf Asphalt, sondern über Feld- und Schotterwege verläuft der Pfad, versteckt im Wald und wunderschön am Buchenbach entlang. Hainbuchen, Sandsteinfelsen, Kiefern und Fichten reichen bis ans Wasser hinab, Vögel zwitschern sanft, das Laub raschelt. Den Bach entlang geht es immer wieder leicht bergauf, der Weg zieht sich, wird lang und die Gedanken bleiben allmählich zurück.

Das monotone Wasserrauschen begleitet die Schritte bis dann unvermittelt die Klosteranlage hoch oben am Berg auftaucht – für Georg Magirius ein besonderer Ort der Kraft, eine spirituelle Idylle sozusagen, weil das Kloster inmitten einer grünen Oase aus Wald und Wiesen liegt und sowohl erhabene Ruhe wie Abgeschiedenheit ausstrahlt.

Meditieren im Altarraum

Oben am Kloster kann man einen Blick in den verwunschenen Klostergarten werfen, ein Rinnsal sammelt sich dort in einem kleinen Tümpel, Libellen kreisen, Honigbienen summen. Seit elf Jahren betreut Elisabeth Eyrich für die Franziskanische Gemeinschaft den kleinen Klosterladen in Mariabuchen. Hier gibt es geistige und leibliche Stärkung für alle Lebenslagen. Von der Suche nach Hilfe und Hoffnung zeugen auch die vielen Votivtäfelchen in der Kirche. „Maria hat geholfen“ steht dort immer wieder zu lesen. Auch der Fränkische Marienweg führt hier vorbei.

Auch der Gasthof im alten Mühlengebäude unterhalb des Klosters bietet vielerlei Stärkungen an und ist mit deftigen Haxen und Bratwürsten mit Kraut ein "Ort der Kraft".

Nach der Einkehr in zuerst spiritueller, dann kulinarischer Form führt der Rückweg wieder am Wasser entlang und durch die romantischen Hainbuchenwälder zurück nach Lohr. Der spirituelle Wanderführer "Frischer Wind auf alten Wegen" ist übrigens im Würzburger Echter Verlag erschienen.

Karte: Wallfahrtskirche Mariabuchen

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Karte: Wallfahrtskirche Mariabuchen


4