18

Bergretter erzählen Was bewegt die, die immer funktionieren

Bei jedem Wetter, zu jeder Zeit: Im neuen Buch "Am Berg" von Thomas Käsbohrer berichten Bergretter und Bergretterinnen von ihren Einsätzen. Was sie erzählen, führt über klassische Heldengeschichten hinaus und reicht viel tiefer.

Von: Sebastian Nachbar

Stand: 09.05.2019

Bergwacht: Spaltensturz am Höllentalferner | Bild: C. Vogg/Bergwacht Grainau

Ob dramatischer Einsatz oder Streit über Rettungskosten: Im Rucksackradio berichten wir regelmäßig über Unfälle und Einsätze am Berg und versuchen, die Diskussion über Risiko im Gebirge einzuordnen. Meist geht es um die Frage nach Leichtsinn bei den Berggehern, Selbstüberschätzung und den Vorwurf der Vollkasko-Mentalität.

In einem neuen Buch kommen jetzt zum ersten Mal die Bergretter selbst ausführlich zu Wort und erzählen Geschichten aus dem Einsatz. Thomas Käsbohrer ist eigentlich Segel-Autor, war aber von den Erzählungen der Bergwachtmitglieder so beeindruckt, dass er ein Buch daraus gemacht hat: „Am Berg. Bergretter über ihre dramatischsten Stunden“. Ein Teil des Erlöses aus dem Buchverkauf kommt direkt der Bergwacht Bayern zugute.

Info zum Buch

Thomas Käsbohrer
Am Berg: Bergretter über ihre dramatischsten Stunden
millemari, Hardcover, 280 Seiten
39,95 Euro
ISBN-13: 978-3946014829


18