4

Wintervergnügen am Wolfgangsee Outdoor-Aktivitäten zwischen Postalm und Weissem Rössl

„Im Salzkammergut, da kann man gut lustig sein …“ sang einst schon Peter Alexander im Film „Im Weissen Rössl“. Das stimmt auch noch heute, aber darüber hinaus kann man hier verschieden en Outdoor-Aktivitäten sehr gut nach- und vor allem auch auf Skitour gehen. Rund um den Wolfgangsee gibt es eine ganze Reihe lohnender Routen Skitouren. Es sind perfekte Genuss-Skitouren mit einem wunderbaren Ausblick auf den tiefblauen Wolfgangsee.

Von: Bernhard Ziegler

Stand: 16.02.2019

Das Salzkammergut ist in diesem Winter mit besonders viel Schnee gesegnet.

Postalm – sanftes Almgelände und schroffe Kulisse

Ein Skitouren-Dorado ist die Postalm bei Strobl. Die Alm ist ein weitläufiges, sanftes Gelände, mit 42 Quadratkilometern Fläche das größte zusammenhängende Almgelände Österreichs, dazu sehr idyllisch mit einem kleinen Familien-Skigebiet, Langlaufloipen, einem Winterwanderweg, urigen Einkehrmöglichkeiten und mit einer Fülle von Skitourenzielen von leicht bis mittelschwer. Trotz des tollen Freizeitangebotes ist die Postalm im Winter nicht überlaufen.

Thorhöhe – der erste Gipfel der Ski-Traverse

Der Ausgangspunkt von etwa 1300 Meter Höhe garantiert eine lange Skitourensaison und große Schneesicherheit oft vom Spätherbst bis zum Frühjahr. Eine besonders lohnende Tour ist die Route von der Postalm über die Thorhöhe und die Bleckwand mit einer abschließenden Abfahrt bis zum Wolfgangsee. Dabei steigt man meist über Sonnenhänge auf und fährt schattseitig im Pulverschnee ab. Insgesamt kann man auf dieser Route fast 1300 Abfahrtshöhenmeter sammeln, weil man hoch oben startet und bis zum See auf 560 Meter abfährt.

Somit ist die Anstiegsleistung gering bei dieser sehr lohnenden Skitour. Einziger Wermutstropfen: Man braucht ein zweites Auto oder ein Taxi, um wieder zum Ausgangspunkt zurückzukommen. Wem das zu mühsam ist, der kann eines der anderen Skitourenziele auswählen – es gibt genügend dort oben auf der Postalm. Der Name Postalm stammt übrigens aus der Zeit der Postkutschen. Damals hat der Postwirt von Bad Ischl die abgearbeiteten Pferde zur Erholung auf dem Hochplateau bei Strobl weiden lassen.

Karte: Die Postalm bei Strobl

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Karte: Die Postalm bei Strobl


4