3

Retter am Berg Bergwacht Bayern ehrt verdiente Mitglieder

Die Einsatzzahlen der Bergwacht Bayern steigen. Die Anforderungen an die Bergretter auch. Mittlerweile sind sie auch bei Canyoning-Unfällen gefordert ebenso wie bei Gleitschirm- oder Mountainbike-Unfällen. Einmal im Jahr zeichnet die Bergwacht Bayern ein paar von ihren ehrenamtlichen Helfern aus – für besondere Verdienste.

Von: Ernst Vogt

Stand: 10.10.2019

Die Einsatzzahlen der Bergwacht Bayern steigen. Die Anforderungen an die Bergretter auch. Mittlerweile sind sie auch bei Canyoning-Unfällen gefordert ebenso wie bei Gleitschirm- oder Mountainbike-Unfällen. Nachdem immer mehr Menschen in die Berge gehen, ist auch auf den Wanderwegen immer mehr zu tun für die Retter.

Einmal im Jahr zeichnet die Bergwacht Bayern ein paar von ihren ehrenamtlichen Helfern aus – für besondere Verdienste. Mit Gold ausgezeichnet wurde Luggi Lacher, der Einsatzleiter der Oberstdorfer Bergwacht (siehe Foto). Er blickt auf 45 Dienstjahre zurück und koordiniert auch jetzt noch viele Einsätze im hochalpinen Gelände. Nina Rädler von der Bergwacht Unterjoch wurde als erste Frau überhaupt ausgezeichnet. Sie ist Einsatzleiterin und Ausbildungsleiterin. Die Ausbildung ist auch Günter Dzaack von der Bergwacht Penzberg ein großes Anliegen. Der Leiter des Lehrteams Winter in der Region Hochland engagiert sich auch als Ausbildungsleiter und als Mitglied der Koordinierungsgruppe der Bergwacht Bayern.

 


3