2

Rucksackradio auf der Allgäuer Festwoche Alpiner Nachmittag rund um Bergwacht und Bergsteiger

Das Rucksackradio präsentierte auf der Bühne der Allgäuer Festwoche in Kempten ein buntes Programm rund ums Bergsteigen. Die Bergwacht zeigte ihr Können und alpine Experten ließen an ihren Erlebnissen teilhaben.

Von: David Haas

Stand: 16.08.2019

Allgäuer Festwoche: Ein Nachmittag mit Bergsteiger-Frauenpower | Bild: BR/David Haas

Frauen-Power war angesagt beim Rucksackradio-Extra auf der Allgäuer Festwoche in Kempten. Mit Julia Schultz aus Memmingen stand eine junge Bergsteigerin auf der BR-Bühne, die nicht nur die „Seven Summits“, die höchsten Gipfel der Kontinente bestiegen, sondern auch Nord- und Südpol zu Fuß erreicht hat.

Im Gespräch mit Conny Glogger und Ernst Vogt erzählte Achttausenderfrau Gaby Hupfauer aus dem Landkreis Neu-Ulm, wie sie sich bei ihrem ersten Achttausender von ihrem Mann Sigi, der die Expedition leitete, trennen musste. Sie brachte einen höhenkranken Bergsteiger nach unten, während Sigi einen Seilkameraden, der in Schwierigkeiten geraten war, rettete.

Trudl Heckmair, die Witwe des Eiger-Nordwand-Erstdurchsteigers Anderl Heckmair, berichtete von den botanisch-geologischen Wanderungen, die beide viele Jahre lang in Oberstdorf geleitet hatten.

Außerdem mit dabei: Wüstenwanderer Bruno Baumann sowie Christian Rottenegger und Annette Kniffler, die von Augsburg nach Pakistan geradelt sind, um dort einen Achttausender zu besteigen.


2