3

Die Hundeloipe am Achensee Loipenspaß für Zwei- und Vierbeiner

Sport mit Vierbeinern macht Spaß und hält nicht nur den Hund, sondern auch sein Frauchen oder Herrchen fit. Zu den zehn besten gemeinsamen Sportarten für Zwei- und Vierbeiner gehören Joggen, Radfahren und Langlaufen. In manchen Orten gibt es dafür extra eine Hundeloipe.

Von: Ulrike Nikola

Stand: 01.03.2019

Hundeloipe Achensee: Hier können Zwei- und Vierbeiner gemeinsam auf der Loipe unterwegs sein | Bild: BR/Ulrike Nikola

In manchen Orten gibt es dafür extra eine Hundeloipe wie beispielsweise in Isny im Allgäu, in Seefeld in Tirol, am Weissensee in Kärnten, im Innviertel in Oberösterreich, im Engadin in der Schweiz und auch am Achensee bei Achenkirch im Naturpark Karwendel. 

Auf der Hundeloipe können sich Mensch und Tier austoben

Jeder Hundebesitzer und jede Hundebesitzerin weiß: Geht es dem Vierbeiner gut, dann ist auch der Zweibeiner glücklich und umgekehrt. Bergsteigen mit Hund, Mountainbiken und sogar Stand-Up-Paddeling mit Wuffi und Waldi ist am Achensee in Tirol möglich. Vom Hundestrand bis zum Hunde-Hotel dreht sich hier viel um das tierische Wohl, und so ist auch die Idee mit der Hunde-Loipe entstanden.

Selfie mit Hund: Reporterin Ulrike Nikola

Das Spannungsfeld ist bekannt. Der Nicht-Hundebesitzer moniert, dass seine Loipen durch die Abdrücke der Hundepfoten kaputtgemacht werden. Langlaufende Hundebesitzer aber haben Verständnis, wenn der ein oder andere Tapper in der Spur vorhanden ist, sagt Martin Tschoner von Achensee-Tourismus. Die Hunde-Loipe bei Achenkirch ist zwar nur zwei Kilometer lang, aber sie liegt malerisch vor dem Karwendel mit Blick auf das fast 2500 Meter hohe Sonnjoch. Die flache Runde mit nur einer steileren Stelle ist ideal, um an der Skating-Technik zu feilen. Ein Hund kann dabei ein idealer Trainingspartner sein, denn er passt sich meist dem Tempo von Frauchen oder Herrchen an. Allerdings braucht auch ein Vierbeiner eine Art Trainingsaufbau und Anpassung. So sollte man nicht von Null auf Hundert starten. Für Zwei- wie Vierbeiner gilt: langsam anfangen beim Ausdauertraining, um die Muskeln, die Lungenkapazität und die Kraft zu trainieren.

Einige Hotels bieten zudem alles, was ein Hundeherz begehrt – von Leckerlis bis zu einem Naturpool zum Planschen und sogar Wellness-Behandlungen für Hunde. Schließlich ist die Regeneration nach dem Sport auch ein wichtiger Faktor, und so gibt es nach dem Langlaufen ein bisschen Massage und Fußbalsam für die vier Pfoten und einen Saunagang mit Aufguss für die Zweifüßler.

Karte: Achensee

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Karte: Achensee


3