2

Damit der Loipenwinter nicht zum Schmalspur-Vergnügen wird Tipps zum Start in die Langlauf-Saison

Das bayerische Langlauf-Highlight ist jedes Jahr der König-Ludwig-Lauf über 50 Kilometer Strecke in klassischer Technik oder freier Technik, also Skating. Aus der ganzen Welt kommen Langläufer zu diesem Ereignis, das in dieser Wintersaison am ersten Februar in Oberammergau stattfindet – schon zum 47. Mal! Zur Einstimmung gab es jetzt ein Langlauf-Trainingscamp mit Doppelweltcupsieger Tobias Angerer und der norwegischen Trainerlegende Trond Nystad.

Von: Martin Breitkopf

Stand: 14.12.2019

Damit der Loipenwinter nicht zum Schmalspur-Vergnügen wird | Bild: BR; Martin Breitkopf

Im Katzenbuckel knieend schiebe ich mit meinen Armen eine Hantel nach vorne und leide, es tut richtig weh. Tobias Angerer verkneift sich ein Schmunzeln … Bauch und Rücken sind enorm wichtig beim Langlaufen, weil man mit dem Stockeinsatz gegen den eigenen Widerstand arbeiten soll. Doch diese „Geheimnisse“ des Langlaufs tun nicht nur anfangs weh, sondern sind auch ganz schön anstrengend: Statt mit Ski und Stöcken jonglieren wir auf Liegematten, balancieren auf Gummibällen und quälen uns bei Situps an Stühlen. So hat sich das Langlaufcamp eigentlich keiner der Teilnehmer vorgestellt.

Martin Breitkopf mit und den Teilnehmern des Langlaufcamps

Wir lernen, dass bei den Muskelaufbauübungen nicht entscheidend ist, wie viele Wiederholungen man schafft, sondern dass die Übung richtig ausgeführt wird - und vor allem auch regelmäßig. Eine Stabiltätsübung geht sogar während des Zähneputzens, erklärt Profitrainer Trond Nystad. Wer lernt auf einem Bein zu stehen, kann dann auch auf den Skiern gut balancieren und den Widerstand im Schnee nutzen. Kaum sind dann die Langlaufbrettl angeschnallt, wird klar, warum die Stabilität so wichtig ist, gerade auf der rund 500 Meter langen Kunstschneerunde in Ettal.

Erste Einweisungen

Zudem empfiehlt es sich, nicht zu sehr auf der Ferse zu stehen, sondern das Gewicht auf den Vorderfuß zu nehmen. Wer so das Körpergewicht etwas nach vorne verlagert, bekommt gleich mehr Schwung beim Skaten. Oft helfen gerade die kleinen Tipps und Tricks beim längeren Gleiten und richtigen Stockeinsatz, und natürlich profitieren alle Teilnehmer am Langlaufcamp von den geschulten Blicken der Profis. Tobias und Trond zerlegen die Skating-Technik in Beinarbeit und Armarbeit und führen alles wieder zusammen. Nach zweieinhalb Stunden Training sind wir dann alle reif – für eine Staffel! Ich darf gegen Tobias Angerer laufen, den doppelten Weltcupsieger, Olympia- und WM-Medaillen-Gewinner. Auch wenn er ohne Stöcke läuft, versenkt er mich in Grund und Boden. Doch bis zum König-Ludwig-Lauf im Februar bleibt ja noch etwas Zeit zum Üben ...

Karte: Oberammergau

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Karte: Oberammergau


2