2

Anspruchsvolle Steigungen und gute Aussicht Langlaufen im Lüsener Tal in Tirol

Als Langläufer muss man in diesen Tagen höher hinauf, um eine schneesichere Loipe zu finden. Zum Beispiel ins Lüsener Tal, das bei Gries im Sellrain nach Süden abzweigt. Das Tal ist auch als Lüsenstal bekannt.

Von: Chris Baumann

Stand: 25.01.2020

Anspruchsvolle Steigungen und gute Aussicht  | Bild: BR; Chris Baumann

In Lüsens herrscht tiefster Winter. Markanter Blickfang zwischen den schneebedeckten Straßen ist ein kompakter gelber Bau: der Alpengasthof Lüsens mit eigener Kapelle gehört zum Stift Wilten.

Das Essen kam über die Berge

Loipenplan Lüsens/Praxmar

Ab 1142 stand hier nur eine Kaserhütte. Zu Zeiten Kaiser Maximilians wurde im Lüsener Tal gejagt, erzählt der Pressesprecher vom Stift Wilten, Reinhold Sigl. 1780 wurde die Hütte dann neu gebaut – größer und schöner. Damals gab es noch keine Straße zur Lüsener Alm. Alle Nahrungsmittel mussten über die Berge hergebracht werden. 1887 wurde dann der erste Fahrweg entlang der Melach fertiggestellt.

Gute Aussicht garantiert

Die Sonne strahlt, der Schnee glitzert auf 1600 Metern Höhe. Nach dem Einlaufen auf dem Talboden geht es zuerst Richtung Moos hinunter und an der Melach entlang.

Die Moosloipe…einfach ein Traum

Die Loipe führt 1,5 km wunderschön oberhalb der Melach durch Nadelwald und steigt stetig an nach Praxmar. Wie von einer Aussichtsterrasse schweift der Blick auf die Flanken von Sömen und Hühnereggen. Die Abfahrt sollte man sehr bedacht machen und bitte jeweils die rechte Spur benutzen, sowohl bergauf als auch bergab.

Kaspressknödel zur Stärkung

Loipenbullyfahrer Hubert Holzer sorgt für eine gut präparierte Spur. Ihn begeistert vor allem der Blick in den Talschluss mit dem knapp 3000 Meter hohen Lüsener Hausberg, dem Lüsener Fernerkogel.

Auf der Loipe zum Fernerboden gleitet man über Wiesen und durch lichten Wald.

Vielleicht in Lüsens noch eine kleine Runde zum Auslaufen

Retour ist Entspannung garantiert, denn es geht auf gleicher Spur mit dem Winterwanderweg bergab. Insgesamt gibt es im Tiroler Langlauf-Paradies Lüsens 15 Kilometer Höhenloipen, die, wenn es nötig ist, präpariert werden. Nicht fehlen darf der Einkehrschwung zum Abschluss eines herrlichen Langlauftags. Im Alpengasthof Lüsens sorgen Kaspressknödel oder Tiroler Gröstl für die nötige Stärkung.

Karte: Der Alpengasthof Lüsens

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Karte: Der Alpengasthof Lüsens


2