44

Langlaufen am Bretterschachten bei Bodenmais Marathon-Loipen und Après-Langlauf in Bayerisch-Kanada

Die Langlauf-Freunde sprechen auch von Bayerisch-Kanada. Auf jeden Fall zählen die Loipen am Bretterschachten bei Bodenmais zu den schneesichersten in ganz Bayern. In der vergangenen Saison war Langlaufen bis Mitte April möglich. Und in diesem Jahr fängt die Saison früh an. Alle Loipen mit Ausnahme eines Fünf-Kilometer-Abschnittes am Bretterschachten sind gespurt.

Von: Bernd-Uwe Gutknecht

Stand: 07.12.2017

Langlaufen mit Aus- und Weitsicht am Bretterschachten | Bild: Marco Felgenhauer

Was macht ein Langläufer am Abend bevor er zum Sporteln in die Loipe geht? Ganz klar: Energiespeicher aufladen. In Bodenmais geht das ganz zünftig: Im Böhmhof serviert Wirtin Karin Geiger-Wastl einen Hüttensalat als Vitaminbombe vorweg, dann niederbayerische Schwammerlsuppe und anschließend eine Haxn oder einen Surbraten.

Kostenloser Skibus

Gut gelaunt geht’s dann am nächsten Morgen in die Loipe, und zwar zunächst mit dem kostenlosen Skibus rauf zum Bretterschachten. Die Höhe von 1.100 Metern garantiert Schneesicherheit. Es gilt als Privileg, im Naturschutzgebiet langlaufen zu dürfen. Im Stadionbereich sind 114 Kilometer Loipen gespurt.

Reporter Bernd-Uwe Gutknecht ist mit Langlauftrainer Marco Felgenhauer am Bretterschachten in der Loipe

Mit Marco Felgenhauer, einem echten Bodenmaiser, geht’s in die Loipe. Er erklärt den Ausdruck Schachten so: „Es sind im Endeffekt Hochwiesen, die hier oben freigehalten wurden von Baumbewuchs, um Rinder zu halten.“ Im gesamten Arbergebiet gibt’s rund zehn Schachten, davon werden noch einige beweidet. Es gibt drei Bauern in Bodenmais, die oben das Weiderecht haben.

Sterz in der Hosentasche

Nach gut der Hälfte kommt man an der Chamer Hütte vorbei, ein guter Platz zum Einkehren. Häufig isst man hier oben den Sterz, eine typisch bayerische Kartoffelspeise, kurz rausgebraten aus der Pfanne. Das war früher ein praktisches Essen. Die Legenden gehen soweit, dass sich die Hirten das in die Hosentaschen gesteckt und so den ganzen Tag etwas zum Essen gehabt haben.

Sportlich wird's beim Skadiloppet zum Saisonabschluss

Für die gemütlichen Läufer gibt’s am Bretterschachten genügend Platz, aber es sausen auch immer wieder die ganz Fitten vorbei, die auf der Strecke des Skadiloppet trainieren. Andreas Adam, der Organisationschef des Marathons, erklärt: „Ein Langläufer und ein Bayerwaldler passen gut zusammen: Schnee, Wald, Einsamkeit, aber auch Geselligkeit.“

Bretterschachten bei Bodenmais


44