5

Fernweh – Unterwegs in den Allgäuer Alpen Vom Mittag bis zum Biberkopf

Die Allgäuer Alpen sind eine Region für Entdecker: Der Rappensee, der südlichste See Deutschlands, gilt als idyllisch gelegenes Kleinod. Dagegen setzen die wilden und anspruchsvollen Gipfel wie Trettachspitze, Mädelegabel und Großer Krottenkopf markante Felsformationen. Nur erfahrene und konditionsstarke Bergsteiger haben dort eine Chance.

Von: Ernst Vogt

Stand: 20.06.2019

Steile Grasberge

In „Fernweh“ geht es um den Heilbronner Weg und die Steinbocktour mit einer Einkehr bei der Mindelheimer Hütte, die seit mehr als vierzig Jahren von Jochen Krupinski bewirtschaftet wird. Wir schauen auf der Fiderepasshütte bei Hüttenwirt Hubert Kaufmann vorbei, sind im Rappenalptal mit Henning Werth vom Landesbund für Vogelschutz auf Vogel-Beobachtungstour und erleben in einer Reportage, wie die Alpenvereinsjugend der Sektion Kempten am Aggenstein ans Klettern herangeführt wird. Schon die Nachwuchsalpinisten haben ihre Träume: den Hochvogel, die große Felspyramide im Herzen der Allgäuer Alpen, oder die Höfats, den steilsten und gefährlichsten der Grasberge.

Junger Senner stellt sich den Herausforderungen

Auf dem Gipfel des Rubihorns

Das Grün der Steilflanken ernährt im Sommer auch das Weidevieh. Das Allgäu ist die am dichtesten genutzte Bergweidelandschaft Europas. 30.000 Stück Vieh verbringen hier den Sommer auf 700 Alpen, wie die Almen im Allgäu heißen. Bei der großen Mehrheit der Rinder handelt es sich um Jungvieh, weniger als zehn Prozent sind Kühe, die gemolken werden. Der Alpkäse und die Alpwirtschaft machen die Identität der Allgäuer aus. Der junge Senner Sebastian Beck aus Gunzesried hält das Vieh am Mittag in der Nagelfluhkette und schöpft jeden Morgen den Käsebruch aus dem Kessel. Er verkörpert die neue Generation der Älpler, die weltoffen und traditionsverbunden zugleich sind und die neuen Entwicklungen, auch im Tourismus, von dem sie leben, kritisch reflektieren.

Biberkopf mit wuchtiger Felspyramide

Der untere Gaisalpsee

Für Georg Bayerle zählen die Allgäuer Alpen zur Bergheimat. Wir begeben uns mit ihm auf einen Streifzug von Gipfel zu Gipfel: von der Höfats bis zum Biberkopf, aber auch auf so unbekannte Gipfel wie die Marchspitze. Eine Etage tiefer wandert Andrea Zinnecker: von der Fellhorn-Bahn-Mittelstation bis zur Fiderepasshütte. Ganz unten im Tal ist Viktoria Wagensommer unterwegs, um Bartgeier und Auerhuhn zu beobachten.

Finanzminister träumt von der Mädelegabel

Klettertour am Aggenstein

Die Allgäuer Alpen bleiben ein Sehnsuchtsziel für viele Bergsteiger, weil sie so vielfältige Herausforderungen bieten, von leichten Wanderungen bis zu schwierigen Klettertouren. Auch der Allgäu-Kenner Georg Bayerle hat noch Gipfelwünsche offen. Der ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel möchte, nachdem er die Höfats bereits erklommen hat, sich noch einen weiteren Gipfelwunsch erfüllen: die Mädelegabel.

Fernweh – eine Sendung der Bergsteigerredaktion.
Moderation: Ernst Vogt

Fronleichnam, 20. Juni 2019, 10.05 bis 11.00 Uhr auf Bayern 2 sowie 17.05 bis 18.00 Uhr (Wiederholung) auf Bayern 2.


5