20

Eine Abschiedstour in den Sarntaler Alpen Mit Tamara Lunger zum Latzfonser Kreuz

Brixen in Südtirol liegt inmitten höchst unterschiedlicher Berge: die schroffen Zillertaler Alpen im Norden, die Dolomiten im Osten und im Süden und die milderen Sarntaler Alpen im Westen. Diese geographisch außerordentlich interessante Lage ist am besten von den Gipfelkämmen der Sarntaler Berge zu überblicken. Dort liegt auch einer der alpinen Traditionsorte Südtirols: das Schutzhaus Latzfonser Kreuz mit der Wallfahrtskirche nebenan. Jetzt geht dort oben eine Ära zu Ende. Nach 20 Jahren gibt die Familie Lunger die Bewirtschaftung der Hütte auf.

Von: Georg Bayerle

Stand: 27.10.2018

Eine Abschiedstour in den Sarntaler Alpen | Bild: BR; Georg Bayerle

Tamara Lunger, die Tochter und toughe Extrembergsteigerin, lebt spürbar auf, als sich der Wald öffnet und der Blick hinauf zum Latzfonser Kreuz schweift.

Almhütten auf dem Aussichtsbalkon

Ihr halbes Leben hat die Achttausender-Alpinistin dort oben verbracht, von Kindheit an. Heute ist es ihre Abschiedstour, denn nach zwei Jahrzehnten gibt die Familie die Bewirtschaftung der Schutzhütte ab. Tamara saugt beim Aufstieg noch einmal die Atmosphäre am Bergbach ein. Die unmittelbare, unverfälschte Nähe zur Natur ist ihr immens wichtig.

Steiler Schinder zum Schluss

Während die schlanke, großgewachsene 32-jährige mit leichten Schritten bergauf eilt, kommen andere Wanderer, vor allem am letzten Steilstück, ordentlich ins Schnaufen. Macht nichts, denn nirgendwo lässt es sich besser durchatmen als in der Bergnatur hoch über Brixen. Das Schutzhaus Latzfonser Kreuz steht am Rand einer steinig-grünen Ebene direkt neben der alten Wallfahrtskirche, die jeder in Südtirol kennt, sagt der Extremkletterer Hanspeter Eisendle. Die einen sind im ursprünglichen Sinne gläubig, die anderen praktizieren mit dem Erleben der Bergnatur eine Art moderne Gläubigkeit. So ist der Platz auch ein Symbol dafür, wie hier die Orte in den Tälern rund um Brixen mit den Bergen zusammenhängen.

Malerische Aussicht

Wie im Breitwandkino stehen auf der Hüttenterrasse die Dolomiten vor Augen. Zum Panorama gibt es selbstgemachte Knödeln und Marzemino, den Mozart-Wein. Wie eh und je jettet Margaret Lunger von Tisch zu Tisch und bedient die zahlreichen Gäste. Doch an diesem Wochenende ist es etwas anders – Endspurt nach 20 Jahren. Was danach kommt, wird sich fügen - daraus spricht eine Lebenshaltung, die man von der Achttausender-Bergsteigerin Tamara kennt: Man muss spüren, wenn es Zeit ist zu gehen.

Mama Margaret mit Tamara

Mehr über die Sarntaler Berge, über Tamara Lunger und über die alte Bischofsstadt und moderne Metropole im Eisacktal hören Sie in unserem einstündigen Fernweh-Feature über die Alpenstadt Brixen zu Allerheiligen am 1.November um 10 Uhr in Bayern 2.

Karte: Das Schutzhaus Latzfonser Kreuz

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Karte: Das Schutzhaus Latzfonser Kreuz


20

Kommentare

Inhalt kommentieren

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: