6

Neues Gipfelkreuz ... ... für die Seekarlspitze im Rofan

Uns Bergsteiger zieht es nach oben, klar. Und was machen wir Bergfreunde, wenn wir oben angekommen sind? Wir berühren das Gipfelkreuz, packen unsere Brotzeit aus und genießen den Ausblick. Für viele von uns ist das ein Ritual. Das Gipfelkreuz am Berg – es ist auf jeden Fall wichtig.

Von: Manfred Wöll

Stand: 02.10.2020

Seekarlspitze: Gipfelkreuz mit kleinem Gedenkstein zu Ehren der Bergrettung Maurach | Bild: BR/Manfred Wöll

Dem einen ist es als religiöses Symbol wichtig, dem anderen, weil es das sichere Zeichen dafür ist, dass man am höchsten Punkt angekommen ist und man sich niedersetzen darf. Im Rofangebirge oberhalb des Achensees gibt es seit einigen Wochen ein ganz besonderes Gipfelkreuz: Es ist 2,7 Tonnen schwer und aus purem Granit – einzigartig in Österreich.

Ein Kreuz aus einem einzigen Gesteinsblock

Angefertigt hat es Steinmetz Raimund Walser aus Maurach gemeinsam mit seinen Mitarbeitern. Die Idee, ein Gipfelkreuz aus einem einzigen Gesteinsblock zu machen, hatte der 46-Jährige erstmals vor 18 Jahren. Aus organisatorischen und finanziellen Gründen dauerte es eine Zeitlang, bis er seine Vision realisieren konnte.

Das Kreuz wächst quasi „aus dem Berg“

Raimund Walser vor "seinem" Gipfelkreuz

Nun steht das Kreuz auf dem Gipfel der 2261 Meter hohen Seekarlspitze. Es hat eine Länge von 4,20 Meter, von denen aber 60 cm im Fundament stecken. Im unteren Bereich ist es mit Hammer und Meißel von Hand behauen worden. „Es soll der Eindruck entstehen, dass das Kreuz quasi aus dem Berg wächst“, sagt Walser. Nach oben hin wird die Oberfläche immer glatter. Nach Auskunft des Österreichischen Alpenvereins gibt es – zumindest in den österreichischen Alpen - kein zweites Gipfelkreuz mit solchen Ausmaßen, das aus einem einzigen riesigen Stein gefertigt wurde.

Verstärkt wird der Eindruck dadurch, dass Walser bewusst auf Seilverspannungen und Blitzableiter verzichtet hat. Nach Rücksprache mit Experten sollte dies kein Problem sein. Das Kreuz, so heißt es, werde Stürmen und Gewittern standhalten.

„200 Jahre sollte das Kreuz schon halten“

Links das Spieljoch, rechts Hochiss

Walser geht davon aus, dass die Seekarlspitze so schnell kein neues Gipfelkreuz braucht. „200 Jahre sollte das jetzt schon halten“. Mit einem Spezialhubschrauber ist das Kreuz im Juli 2020 auf den Gipfel geflogen worden. „A aufregende G’schicht‘“, erinnert sich Walser. Für den Transport hatte die Familie Leo Schwarzmann gesorgt. Errichtet wurde das neue Gipfelkreuz zu Ehren der Bergrettung Maurach, die ihr 60-jähriges Bestehen feiert. Die Bergretter hatten großen Anteil an der Errichtung des Kreuzes. Sie wählten den Standpunkt aus, sorgten für das Fundament und koordinierten die Aufstellung des Kreuzes.

Infos zu Anfahrt und Route auf die Seekarlspitze im Rofan

Zu erreichen ist die Seekarlspitze in einer guten Stunde ab der Bergstation der Rofanseilbahn. Oder man macht sich von der dortigen Erfurter Hütte auf zu einem empfehlenswerten Rundweg, dann ist man eine halbe Stunde länger unterwegs. Zunächst in Richtung Hochiss, später muss man sich Richtung Spieljoch halten. Vom Spieljoch aus sieht man schon hinüber zur Seekarlspitze. Der Abstieg vom Spieljoch zum Sattel erfolgt auf einem schmalen, abschüssigen Pfad, der Trittsicherheit und etwas Schwindelfreiheit erfordert. Vom Sattel aus in wenigen Minuten zur Seekarlspitze. Der Abstieg erfolgt dann über den Normalweg am Rosskopf vorbei. 

Karte: Seekarlspitze

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Karte: Seekarlspitze


6