BR-Klassik


27

ARD-Musikwettbewerb 2020 Repertoire Streichquartett

Stand: 18.11.2019

Vorauswahl
a) der erste und der langsame Satz aus einem Quartett von J. Haydn oder W. A. Mozart, das im Wettbewerbsprogramm wiederholt werden darf
b) Franz Schubert, Quartettsatz c-Moll, D 703
c) ein Satz aus einem Bartok-Quartett, das im Finale wiederholt werden darf

Erster Durchgang (ca. 40 Minuten):
1. Ludwig van Beethoven, ein Werk aus op. 18
oder Joseph Haydn, ein Werk aus op. 20, 33, 50, 64 (außer Nr. 1 und Nr. 3), 74 oder 76 (außer Nr. 3)

2. Eines der Streichquartette von:
Alban Berg, Lyrische Suite
Claude Debussy, g-Moll
Henri Dutilleux, Ainsi la nuit
Paul Hindemith, op. 16 oder op. 22
Maurice Ravel, F-Dur
Arnold Schönberg, Nr. 3 op. 30
Dmitrij Schostakowitsch, Nr. 4, Nr. 6, Nr. 9, Nr. 10, Nr. 11 oder Nr. 13
Karol Szymanowski, Nr. 1 op. 37 oder Nr. 2 op. 56

Zweiter Durchgang (ca. 50 Minuten):
3. Eines der Streichquartette von:
Johannes Brahms
Antonín Dvořák, op. 105 oder 106
Felix Mendelssohn Bartholdy, op. 12, 13, 44 oder 80
Robert Schumann

4. Eines der folgenden Werke:
Luciano Berio, Notturno
Pierre Boulez, Livre pour Quatuor (1948/49)
Elliott Carter, Nr. 2 oder Nr. 4 oder Nr. 5
Franco Donatoni, La souris sans sourire
Pascal Dusapin, Streichquartett Nr. 3, Nr. 4 oder Nr. 5
Hans Werner Henze, Streichquartett Nr. 5
György Kurtág, Officium breve
Helmut Lachenmann, Streichquartett Nr. 3
György Ligeti, Nr. 1 oder Nr. 2
Wolfgang Rihm, Nr. 4 oder Nr. 9
Jörg Widmann, Streichquartett Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3 oder Nr. 4
Iannis Xenakis, Tetras

Semifinale (ca. 50 Minuten)
5. Eines der Streichquartette von W. A. Mozart:
KV 387, KV 421, KV 428, KV 458, KV 464, KV 465, KV 499, KV 575, KV 589 oder KV 590

6. Eines der Streichquartette von Anton Webern:
op. 5, op. 9 oder op. 28

7. Dobrinka Tabakova, Auftragskomposition des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD 2020 (UA).
Die Noten werden mit der Zulassung zum Wettbewerb zugesandt. Das Auftragswerk darf von Noten gespielt werden. Es darf vor dem Wettbewerb nicht öffentlich aufgeführt werden.

Finale
8. Eines der Quartette von:
Ludwig van Beethoven, op. 59, 127, 130, 131 oder 132
oder Franz Schubert, Nr. 13 a-Moll, D 804, Nr. 14 d-Moll, D 810 oder Nr. 15 G-Dur, D 887

9. Eines der Quartette von Béla Bartók:
Nr. 1 (1908)
Nr. 2 (1915–17)
Nr. 3 (1927)
Nr. 4 (1928)
Nr. 5 (1934)
Nr. 6 (1939)


27