BR-Klassik


22

Künstlerischer Leiter Oswald Beaujean

Stand: 18.08.2016

Oswald Beaujean wurde 1961 in Aachen geboren und war langjähriges Mitglied der Aachener Domsingknaben. Er studierte Germanistik, Philosophie, Musikwissenschaft und Geschichte in Bonn. Journalistische Erfahrungen sammelte er während des Studiums bei Tageszeitungen in Aachen und Bonn sowie in den Musikredaktionen des Westdeutschen und des Bayerischen Rundfunks.

1988 ging Oswald Beaujean als Musikredakteur nach München, wo er bei BR-KLASSIK, damals noch Bayern 4 Klassik, als Programmgestalter und Moderator tätig war und zahlreiche Gespräche mit Künstlern wie Pierre Boulez, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Bernard Haitink, Anne-Sophie Mutter, Krszysztof Penderecki, Thomas Hampson, Aribert Reimann und vielen anderen führte. Ab 1996 arbeitete er auch als Kammermusik-Produzent. 2003 war er maßgeblich an der inhaltlichen Neuausrichtung von BR-KLASSIK beteiligt. Seither war Oswald Beaujean Redaktionsleiter verschiedener Abteilungen des Programms, bevor er 2013 die Leitung des Programmbereichs BR-KLASSIK übernahm.

Seit 2006 arbeitete er in der künstlerischen Leitung des ARD-Musikwettbewerbs und ist dort mitverantwortlich für die Auswahl der Juroren, des Repertoires und die Programme des Festivals der ARD-Preisträger.

Neben seiner Arbeit für den Bayerischen Rundfunk schrieb er zahlreiche Artikel für die ZEIT, die Süddeutsche und die Frankfurter Allgemeine Zeitung.


22