alpha Lernen - Wirtschaft & Arbeit

Arbeit Nicht bezahlte Arbeit

Von: Andreas Höfig, Matthias Schranner

Stand: 28.04.2020

Schau dir zunächst das Video auf die folgenden Fragen hin an:

  • Welche Aufgaben gibt es im Haushalt?
  • Wie war die Rollenteilung im Haushalt früher und heute?
  • Warum sollten Jugendliche im Haushalt mithelfen?


Weiter unten findest du die Antworten auf die Fragen und vertiefende Informationen.

  • Single-Haushalt
  • Paar-Haushalt
  • Wohngemeinschaft
  • Familienhaushalt - zwei Generationen: Eltern und Kinder
  • Familienhaushalt - drei (oder mehr) Generationen: plus Großeltern

Praktische Hausarbeit (Spülen, Kochen, Betten machen ...), Erziehungsarbeit, Pflegearbeit

Frage

Welche Aufgaben gibt es im Haushalt?

Antwort

  • Betten machen
  • Frühstück machen
  • Geschirr spülen und zurück in den Schrank räumen
  • Bad putzen
  • Boden wischen
  • Lebensmittel einkaufen
  • Rechnungen bezahlen
  • usw.

Frage

Wie war die Rollenteilung im Haushalt früher und heute?

Antwort

Früher waren die Frauen für den Haushalt zuständig. Wer es sich leisten konnte, beschäftigte gegen geringen Lohn Personal (Butler, Hauswirtschafterin, Kindermädchen). Der Mann verdiente das Geld, die Frau war zuhause. Heute wollen viele Frauen ihr eigenes Geld verdienen. Idealer Weise teilen sich Frau und Mann die Arbeit zuhause. Oft ist es allerdings so, dass die Frauen weiterhin den überwiegenden Teil der Hausarbeit erledigen, auch wenn beide berufstätig sind.

Frage

Warum sollten Jugendliche auch im Haushalt mithelfen?

Antwort

Jugendliche sollte im Haushalt mithelfen,

  • damit sie lernen, wie man einen Haushalt führt und später auch allein zurechtkommen.
  • weil es nur fair ist, seinen eigenen Beitrag zu leisten.
  • weil es auch Spaß machen kann, den eigenen Wohnraum positiv zu gestalten.
  • Auch Aufgaben, die wir zuhause erledigen, sind Arbeit.
  • Weil sie nicht entlohnt werden, sprechen wir von "Nicht-Erwerbsarbeit".
  • Trotzdem erwerben wir einen Vorteil, denn durch die Fähigkeiten und Eigenleistung sparen wir den Lohn für Fremdleistungen durch Handwerker. Außerdem erwerben wir Fähigkeiten und Fertigkeiten, die wir im Beruf bei unserer Erwerbsarbeit gut gebrauchen können.
  • Der heutige Haushalt unterscheidet sich wesentlich von dem früher. Früher lebten meist mehrere Generationen unter einem Dach und jeder war für einen Teil der Arbeiten zuständig. Heute gibt es viele Single- oder zwei-Personen-Haushalte, so dass ein breiteres Spektrum an Arbeiten für die einzelnen Personen anfällt. Allerdings sind die technischen Helfer (Maschinen, Automaten) nicht wegzudenkende Hilfsmittel.