alpha Lernen - Geschichte


6

Französische Revolution Die erste Verfassung

Stand: 21.02.2017

General La Fayette leistet Eid auf die erste französische Verfassung | Bild: picture-alliance/dpa

Schon am 9. Juli 1789 trifft sich die verfassungsgebende Nationalversammlung (so genannte Konstituante), um eine Verfassung zu erarbeiten. Am 3. September 1791 wird die erste Verfassung Frankreichs dann verkündet. Ihr wichtigster Inhalt: Adieu ancien régime - der König ist nicht mehr allmächtig, er darf zwar noch Gesetze blockieren, steht der Regierung noch vor, hat aber bei der Judikative (= Rechtssprechung) kein Mitspracherecht mehr. Der Adel und Privilegien werden abgeschafft, politische Ämter nicht mehr ererbt, sondern per Wahl erworben. Entsprechend wird ein Wahlrecht eingeführt - allerdings nur für Männer ab 25 Jahren mit einer bestimmten Steuerlast (um Käuflichkeit des Wahlrechts zu vermeiden). Frankreich wird damit zur konstitutionellen Monarchie. Erst nach dem Sturz des Königs 1792 wird Frankreich - mit einer republikanischen Verfassung - zur Republik.


6