alpha Lernen - Geschichte


3

Französische Revolution Zug der Frauen nach Versailles

Stand: 21.02.2017

Zug der Marktfrauen nach Versailles | Bild: picture-alliance/dpa

"Versailles schlemmt, Paris hungert" mit diesem "Schlachtruf" ziehen am 5. Oktober 1789 etwa 6.000 vorwiegend aus dem Arbeiterviertel Saint-Antoine stammende Frauen zum königlichen Schloss nach Versailles. Bewaffnet mit Spießen und Kanonen, werden sie im Laufe des Tages von 15.000 Nationalgardisten unterstützt - angeführt von ihrem Kommandanten General La Fayette. Ludwig XVI. empfängt die Frauen und verspricht ihnen Lieferungen von Lebensmitteln. Er unterschreibt die Menschenrechtserklärung und bewilligt die Abschaffung der Privilegien des Adels - beides Forderungen der Nationalversammlung. Die Frauen bleiben über Nacht, drängen am nächsten Morgen ins Schloss und zwingen den König, nach Paris umzuziehen. In einem großen Triumphzug ziehen alle gemeinsam nach Paris. Der König zieht in die Tuilerien.


3