alpha Lernen - Biologie

Verdauung Dünndarm - Übungen

Von: Reinhard Sinterhauf

Stand: 05.12.2016

Symbol | Bild: Angela Smets/BR

Beschrifte die Skizze

Beschrifte die abgebildete Skizze der an der Verdauung im Dünndarm beteiligten Organe.

Lösung

A: Leber
B: Gallenblase
C: Zwölffingerdarm
D: Bauchspeicheldrüse
E: Dünndarm

Aufgabe des Bauchspeichels

Beschreibe mit Hilfe der Abbildungen eine wichtige Aufgabe des Bauchspeichels, um die empfindliche Dünndarmwand zu schützen.

Schritt A

Schritt B

Schritt C

Lösung

A: Die Speisebreiportionen, die den Magen über den Pförtner verlassen, sind durch die Magensäure sauer. Sie haben einen niedrigen pH-Wert.
B: Im Zwölffingerdarm wird der saure Speisebrei mit dem basischen Bauchspeichel vermischt.
C: Der basische Bauchspeichel neutralisiert die Säure. Dadurch wird die Dünndarmwandwand geschützt.

Was stimmt?

Welche Aussagen über die Verdauung der Nährstoffe im Dünndarm treffen zu?

Was stimmt?Aussage
AIm Dünndarm zerteilt der Gallensaft große Fetttropfen in winzig kleine Tröpfchen.
BDie Gallenblase wird auch als Pankreas bezeichnet.
CDie Gallenblase enthält Gallensaft, der aus dem Magen stammt.
DPro Tag werden bis zu 3 Liter Bauchspeichel hergestellt.
EDer Bauchspeichel neutralisiert den basischen Magensaft.
FEnzyme der Bauchspeicheldrüse zerlegen Fett und spalten Eiweiße und Kohlenhydrate.
GDie Bauchspeicheldrüse ist eine Ausstülpung des Gallenganges.
HDer Zwölffingerdarm schließt unmittelbar an die Speisröhre an.
IGallenflüssigkeit und Bauchspeichel werden im Zwölffingerdarm dem Speisebrei zugefügt.
JDer Gallensaft ist für den restlichen Abbau der Kohlenhydrate verantwortlich.

Lösung

A, F, I

A: Im Dünndarm zerteilt der Gallensaft große Fetttropfen in winzig kleine Tröpfchen.
F: Enzyme der Bauchspeicheldrüse zerlegen Fett und spalten Eiweiße und Kohlenhydrate.
I: Gallenflüssigkeit und Bauchspeichel werden im Zwölffingerdarm dem Speisebrei zugefügt.

Grundregeln bei der Ernährung ohne Gallenblase - begründe!

Wenn die Gallenflüssigkeit zäher wird und verklumpt, können sogenannte Gallensteine entstehen. Diese können den Gallenblasengang verstopfen und den Gallefluss behindern. Die dabei auftretenden z. T. starken Schmerzen können eine operative Entfernung der Gallenblase nach sich ziehen.

Begründe folgende wichtige Grundregeln bei der Ernährung ohne Gallenblase, um Verdauungsprobleme wie zum Beispiel Durchfall zu vermeiden:

  • Große Mahlzeiten vermeiden.
  • Speisen wie Gansbraten oder Schweinshaxen vermeiden.

Lösung

Bei großen Mahlzeiten oder bei sehr fettigen Speisen wie Gansbraten oder Schweinshaxen kann die frisch von der Leber produzierte Menge an Gallensaft mitunter nicht ausreichen, um die Fettmenge zu verarbeiten. Verdauungsprobleme wie beispielsweise Durchfall können die Folge sein.