alpha Lernen - Biologie

Haltung und Bewegung Zusammenspiel von Muskeln, Sehnen, Bändern

Von: Reinhard Sinterhauf, Jonathan Schulenburg

Stand: 24.03.2017

Schau dir zunächst das Video auf die folgenden Fragen hin an:

  • Wodurch wird eine Muskelkontraktion ausgelöst?
  • Was ist im menschlichen Körper für den Impuls verantwortlich, der eine Muskelkontraktion auslöst?
  • Wie wird der Befehl, zum Beispiel einen Arm zu heben, an die betreffenden Muskeln weitergeleitet?
  • Wie reagieren die Muskeln auf diesen Befehl?
  • Was versteht man unter dem sogenannten sensomotorischen System?

Weiter unten findest du die Antworten auf die Fragen und vertiefende Informationen.

Wie entsteht eine Bewegung im Körper?

Unser Körper ist ständig in Bewegung. Dahinter steckt das perfekte Zusammenspiel zwischen dem Gehirn, dem Rückenmark und den Muskeln. Dieses perfekte Zusammenspiel ermöglicht die differenziertesten Bewegungen. Geplant und ausgelöst werden Bewegungsabläufe von den motorischen Zentren im Gehirn. Über das Rückenmark und die motorischen Nerven gelangen motorische Signale zu den Muskeln und werden dort in Bewegungen umgesetzt. Rückmeldungen tragen dazu bei, die erfolgreiche Umsetzung der Bewegungen zu koordinieren und zu automatisieren. Ob Skateboard- oder Fahrradfahren – einmal erlernt, laufen viele Bewegungen unbewusst und automatisch ab.

Ein Torschuss: echtes Teamwork

Ein gezielter Torschuss ist nur möglich, wenn die beteiligten Körperteile optimal zusammenarbeiten. Die Augen schauen auf das Tor und auf den Ball. Das Gehirn schätzt die Entfernung ab und berechnet, wie der Ball abgeschossen werden muss. Über das Rückenmark und die relevanten motorischen Nerven erteilt es die entsprechenden Befehle an die betroffenen Muskeln. Der Beugemuskel im Oberschenkel verkürzt sich und zieht den Unterschenkel nach hinten. Beim anschließenden Schuss verkürzt sich der Streckmuskel auf der Oberseite des Oberschenkels sehr schnell. Der Unterschenkel schnellt ruckartig nach vorne und der Ball wird abgeschossen.

Das sensomotorische System

Sinnesorgane wie hier das Auge, das Nervensystem (Gehirn, Rückenmark, motorische Nerven) und Muskulatur (hier: Beuger und Strecker der Oberschenkelmuskulatur) bilden zusammen das sensomotorische System.

Lerncheck: Muskeln, Sehnen, Bänder

Frage

Wodurch wird eine Muskelkontraktion ausgelöst?

Antwort

Die Kontraktion eines Muskels wird ausgelöst durch einen Reiz in Form eines elektrischen Impulses.

F

Was ist im menschlichen Körper für den Impuls verantwortlich, der eine Muskelkontraktion auslöst?

A

Der für eine Muskelkontraktion erforderliche Impuls kommt normalerweise vom Gehirn.

F

Wie wird der Befehl, zum Beispiel einen Arm zu heben, an die betreffenden Muskeln weitergeleitet?

A

Der Befehl wird über das Rückenmark in der Wirbelsäule und die motorischen Nerven an die Muskeln weitergeleitet.

F

Wie reagieren die Muskeln auf diesen Befehl?

A

Die Muskeln ziehen sich zusammen, sie kontrahieren sich.

F

Was versteht man unter dem sogenannten sensomotorischen System?

A

Das sensomotorische System bezeichnet das Zusammenspiel von Sinnesorganen, Nervensystem und Muskeln.