alpha Lernen - Biologie

Atmung Übungen - Atemmechanik

Von: Reinhard Sinterhauf

Stand: 17.03.2020

Symbol | Bild: Angela Smets/BR

Brustatmung und Bauchatmung

Beschreibe mit Hilfe der Abbildungen und der angegebenen ungeordneten Begriffe die jeweilige Atemtechnik während des Einatmens. Weiter unten findest du Animationsfilme zur Brust- und zur Bauchatmung.

Frage

Grafische Darstellung Blut- und Atmungskreislauf | Bild: BR

Abgebildet siehst du die Brustatmung.
Beschreibe sie, indem du folgende Begriffe verwendest: Entstehung eines Unterdrucks, Muskeltätigkeit, Vergrößerung des Lungenraums, Anhebung des Brustkorbs, Sauerstoffaufnahme in der Lunge, Dehnung der Lunge

Antwort

Durch das Zusammenziehen von Muskeln wird der Brustkorb angehoben. Dadurch vergrößert sich der Brustraum und die Lunge wird gedehnt. Durch den dabei entstehenden Unterdruck wird die Luft in die Lungen gezogen. Dort erfolgt die Sauerstoffaufnahme.

F

Grafische Darstellung Blut- und Atmungskreislauf | Bild: BR

Abgebildet siehst du die Bauchatmung.
Beschreibe sie, indem du folgende Begriffe verwendest: Vergrößerung des Brustraums, Dehnung der Lunge, Zusammenziehen des Zwerchfells, Entstehung eines Unterdrucks, Sauerstoffaufnahme in der Lunge

A

Das Zwerchfell zieht sich zusammen und der Brustraum vergrößert sich. Die Lunge wird gedehnt. Es entsteht ebenso wie bei der Brustatmung ein Unterdruck und die Luft wird in die Lungen gezogen.

F

Bringe die Vorgänge beim Ausatmen in die richtige Reihenfolge:
A: Es entsteht ein Überdruck.
B: Der Brustraum verkleinert sich.
C: Kohlenstoffdioxid wird herausgepresst.
D: Muskeln entspannen sich.

A

D/B/A/C
Muskeln entspannen sich.
Der Brustraum verkleinert sich.
Es entsteht ein Überdruck.
Kohlenstoffdioxid wird herausgepresst.

F

In der abgebildeten Liste ist die eingeatmete Luftmenge pro Stunde bei verschiedenen Tätigkeiten angegeben. Finde eine Erklärung für die unterschiedlichen Werte.

Schlafen: 280 Liter
Liegen: 400 Liter
Sitzen: 420 Liter
Stehen: 450 Liter
Gehen: 1.000 Liter
Radfahren: 1.400 Liter
Schwimmen: 2.600 Liter
Bergsteigen: 3.100 Liter
Rudern: 3.600 Liter

A

Bei anstrengenden Tätigkeiten wie Rudern, Bergsteigen oder Schwimmen wird deutlich mehr Luft aufgenommen, weil unser Körper hier wesentlich mehr Sauerstoff benötigt als beim Schlafen oder Sitzen.

F

Jugendliche und erwachsene Menschen atmen im Durchschnitt 16mal pro Minute ein und aus. Kinder bis zum 10. Lebensjahr bis zu 25mal. Berechne die Atembewegungen, die du in einem Jahr durchführst. Hinweis: Ein Tag hat etwa 1.490 Minuten. Ein Jahr hat 365 Tage.

A

Beispiel: Alter 14 Jahre / Rechnung: 16 x 1.490 x 365 = 8.701.600