Unternehmen - Technik

Satellitenfernsehen
Stand: 30.04.2012

0

Jetzt nur noch digital

Fernsehsatellit im All, Mosaikeffekt | Bild: picture-alliance/dpa; Montage: BR

Am 30. April 2012 um 3.00 Uhr früh beendete der Bayerische Rundfunk die analoge Satellitenausstrahlung seiner Fernsehprogramme.

Texttafel nach der Umstellung

Zu diesem Termin sind auch alle anderen deutschen TV-Anbieter ausgestiegen. Wer Fernsehen bislang über analogen Satellit empfangen hat, muss jetzt auf digital umsteigen - sonst bleibt die Mattscheibe schwarz. Eingestellt wurde auch die Hörfunkverbreitung via ASTRA Digital Radio (ADR), die an die analoge Satellitenverbreitung gekoppelt war.

Initiative "klardigital 2012"

Bereits im April 2010 ist eine deutschlandweite Info-Kampagne gestartet, damit die betroffenen Zuschauer, die noch analoges Satellitenfernsehen empfangen, möglichst frühzeitig erfahren, dass sie auf Digital-Empfang umrüsten müssen.

ARD, ZDF und die Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 haben dazu unter Leitung der Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten (ALM) die Initiative "klardigital 2012" gegründet und in Berlin ein gemeinsames Projektbüro eingerichtet. Dort wurden die von allen beteiligten Programmanbietern entwickelten Kommunikationsmaßnahmen koordiniert.

Analog auf Dauer zu unwirtschaftlich

Analogprogramme benötigten bei ihrer Verbreitung viel Platz - zuviel Platz: Ungefähr das Achtfache eines Digitalprogramms.

Bereits seit vielen Jahren haben der Bayerische Rundfunk und andere Anbieter ihre Programme parallel nebeneinander ausgestrahlt: in analoger und digitaler Satellitennorm (DVB-S). Schon aus Kostengründen ist und war dieser sogenannte Simulcast aber nur als Übergangslösung vorgesehen - bis jetzt schließlich das Digitalfernsehen alleiniger Standard geworden ist.

Fernsehsatellit im All, Mosaikeffekt | Bild: picture-alliance/dpa; Montage: BR zum Artikel Satellitenfernsehen Aktuell: Der Countdown läuft!

Am 30. April wurde das analoge Satellitenfernsehen abgeschaltet. Wenn Sie jetzt "schwarz" sehen - keine Angst, wir erklären Ihnen, was zu tun ist, damit Sie wieder wie gewohnt Fernsehen können. [mehr]

Funkturm, Mosaikeffekt | Bild: colourbox.com; Montage: BR zum Artikel Satellitenfernsehen Vorteile des digitalen Empfangs

Digital ist das Fernsehen interessanter und vielseitiger. Nicht nur, dass Ton- und Bildqualität deutlich besser sind, auch die Programmvielfalt ist weitaus größer als beim analogen Empfang - auch beim Radiohören. [mehr]

Älterer Mann, der überlegt, Mosaikeffekt | Bild: colourbox.com; Montage: BR zu den Meldungen Satellitenfernsehen Die häufigsten Fragen zur Umstellung

Was bietet das digitale Fernsehen? Welche Zusatzangebote gibt es? Wie stelle ich meinen Empfang um? Was muss ich beachten? Hier finden Sie eine Liste der häufigsten Fragen und Antworten zum Thema. [mehr]


0

Klicktipps

Ausstellungsbesucher der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin betrachten HD-Flachbildschirme  | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Schärfer fernsehen! Bayerisches Fernsehen HD

Der BR ist in die HD-Welt gestartet: Seit 30. April 2012 wird das Bayerische Fernsehen über Satellit auch als HDTV-Programm in beiden Regionalvarianten als "BR Süd HD" und "BR Nord HD" ausgestrahlt. [mehr]

Studio Franken

Ein Astra-Kommunikationssatellit | Bild: ASTRA Deutschland GmbH zum Artikel DVB-S TV-Empfang via Satellit

Ab heute ist Schluss mit analog: Der Empfang von TV-Programmen über Satellit funktioniert nur noch mit DVB-S-Empfängern. Wie Sie umstellen und wo Sie die Sendungen sehen können, erfahren Sie hier. [mehr]