Unternehmen - Technik


4

TV-Zusatzsignale Die beiden Bildformate 4:3 und 16:9

In den vergangenen Jahren haben sich die Bildformate der Ferbnsehgeräte vom Verhältnis 4:3 nach 16:9 geändert. Alle neuen Flachbildschirme sind nur noch in diesem breiteren Format erhältlich.

Stand: 21.10.2011

Seitdem Flachbildschirme den Markt erobert haben, ist das herkömmliche 4:3-Bildformat bei Fernsehern und Sendungen ein Auslaufmodell.

Generell entspricht das Breitbildformat besser unserem menschlichen Gesichtsfeld. Aus diesem Grund produziert der BR alle neuen und aktuellen Sendungen nur noch im 16:9-Format. Spielfilme fürs Kino sind grundsätzlich breiter und werden im Fernsehen auch in dieser Form gesendet: Deshalb haben sie auf einem herkömmlichen Fernseh-Bildschirm oben und unten einen schwarzen Balken. Ein Teil der Fernsehsendungen stammt aber noch aus früheren Zeiten, in denen ausschließlich im Bildformat 4:3 produziert wurde. Dann sind auf einem Fernseher rechts und links schwarze Balken zu sehen.


4