Unternehmen - Technik


20

Internetradio Neue Internetadressen für Hörfunk-Livestreams

Die Livestreams der BR-Hörfunkprogramme und der anderen ARD-Landesrundfunkanstalten ziehen um und erhalten neue Internet-Adressen.

Stand: 29.05.2017

Umzug der URL des Hörfunk-Livestream | Bild: colourbox.com, BR; Montage BR

Ab 1. Juni 2017 nutzt der BR - wie auch alle anderen Rundfunkanstalten in der ARD - einen neuen Dienstleister für die Verbreitung der Hörfunk-Livestreams im mp3-Format (Content Delivery Network). Der Wechsel macht auch eine Änderung der URL (Uniform Resource Locator) für den jeweiligen Livestream erforderlich.

Der Bayerische Rundfunk bietet über das Internet seine Radioprogramme im MP3-Format in jeweils zwei Qualitätsstufen mit 56 kbit/s und 128 kbit/s an: Bayern 1 (in fünf Regionalvarianten), Bayern 2 (Nord und Süd), Bayern 3, BR-Klassik, B5 aktuell, B5 plus, Puls, Bayern plus und BR-Heimat. Die insgesamt 28 Livestreams erhalten jeweils neue Internet-Adressen (URL).

Für viele Nutzer bleibt jedoch alles beim Alten, da die meisten Internetradios und Medienplayer nicht direkt, sondern über eine M3U-Playlist auf einen Livestream zugreift. Die M3U-Adressen der BR-Programme bleiben selbst unverändert, nur die dort hinterlegte URL wird aktualisiert. Die meisten Hörerinnen und Hörer müssen daher nicht selbst aktiv werden und werden den Wechsel nicht bemerken. Alle anderen werden bis Ende Mai über eine Audioschleife informiert:
„Die Adresse des angewählten Radio-Livestreams hat sich geändert. Links und Informationen zu den neuen und verbesserten Empfangsmöglichkeiten finden Sie unter www.br.de/mediathek“.

Übrigens:
Auch die BR-Frequenzsuche liefert die passenden Links (m3u, mp3 sowie Radioplayer) zu den Livestreams unter dem Reiter "Stream".


20