Unternehmen - Technik


75

Neues Antennenfernsehen erfolgreich gestartet

Stand: 30.03.2017

Frau sitzt mit Fernbedienung vor Fernseher | Bild: BR / Julia Müller

In den Ballungsräumen München und Nürnberg, sowie in Teilen Südbayerns und Mittelfrankens ist das Antennenfernsehen von DVB-T auf DVB-T2 HD umgestellt worden. Jetzt kann auch der notwendige Sendersuchlauf an den DVB-T2 HD-Empfängern angestoßen werden.

Bis Mitte 2019 wird in ganz Bayern und Deutschland terrestrisches Fernsehen in dem neuen Standard zu empfangen sein. DVB-T2 HD ist der Nachfolger des Antennenfernsehens DVB-T in Deutschland. Es ermöglicht ein deutlich besseres TV-Erlebnis via Antenne: Mehr Programme, viele davon in gestochen scharfer FullHD-Qualität sowie Angebote, die das Fernsehen mit dem Internet verknüpfen.

Für den Empfang sind neue Empfangsgeräte erforderlich, die DVB-T2 HD unterstützen. Zur leichteren Orientierung wurde in Deutschland ein spezielles grünes DVB-T2 HD-Logo eingeführt. Fernsehgeräte können durch externe Empfangsgeräte (Set-Top-Boxen) nachgerüstet werden.


75