Unternehmen - Technik


38

Digitalradio / DAB+ Service

Was bietet Digitalradio? Welche Zusatzangebote gibt es? Wie stelle ich den Empfang um? Was muss ich beachten? Hier finden Sie eine Auswahl der häufigsten Fragen und Antworten zum Thema.

Stand: 02.05.2017

Digitalradio in einer Wiese, Fragezeichen, Schallwellen | Bild: BR/Gerry Schläger; Montage: BR

Warum eine neue Technik?

Die analoge Verbreitung von Radio und Fernsehen stößt an ihre Grenzen und ist somit ein Auslaufmodell. Beim Hörfunk ist die UKW-Terrestrik technisch und programmlich ausgereizt, die Frequenzen sind vergeben. Für neue Angebote und technische Innovationen ist kein Platz mehr. Anbieter setzen daher zunehmend auf die digitale Verbreitung mit all ihren Vorteilen, sowohl beim Fernsehen wie auch beim Hörfunk.

Was ist DAB+

Unter DAB versteht man "Digital Audio Broadcasting", die digitale Verbreitung von Audiosignalen über Antenne. Das „+“ steht für die moderne Übertragung in bester Tonqualität, die zudem Platz lässt für programmbegleitende Zusatzinformationen wie Verkehrsdaten, Wetterkarten, Titel und Interpret, Albumcover oder die aktuellen Nachrichtenschlagzeilen*. Beim Kauf eines neuen Radiogeräts sollte darauf geachtet werden, dass es den DAB+ Standard unterstützt.

Welche Vorteile bietet DAB+?

  • größere Programmvielfalt und neue Special Interest - Angebote
  • störungs- und rauschfreie Empfangsqualität
  • multimedial aufbereitete Zusatzdienste wie z. B. sehr genaue Verkehrsinformationen, Wetterkarten, aktuelle Nachrichten etc.
  • CD-ähnliche Tonqualität
  • Programmführer für einen besseren Überblick (Empfang abhängig vom Endgerät)
  • feste Frequenz für jedes Programm - im gesammten Verbreitungsgebiet

Bekomme ich bei DAB+ die gleichen Programme wie bei UKW?

Alle öffentlich-rechtlichen UKW-Programme sind auch auf DAB+ zu hören. Zusätzlich kommen Programme hinzu, die für UKW keine Frequenzen erhalten haben, auf DAB+ aber aufgrund der effizienteren Frequenznutzung ausgestrahlt werden können. Welche das sind, hängt vom Bundesland ab und unterliegt rundfunkrechtlichen Gesetzen.

So sind z. B. die Programme des BR im Allgemeinen nur in Bayern zu hören. In Grenzgebieten zwischen Bundesländern ist es möglich, dass die regionalen Programme aus dem Nachbarbundesland empfangen werden können. Eine Ausnahme ist Berlin: dort werden neben den Hörfunkprogrammen des rbb auch Programme anderer Bundesländer (u.a. auch Bayern plus, Bayern 2, BR Klassik) ausgestrahlt.

Gibt es neue Programme?

Ja. Neben den bereits aus UKW bekannten Programmen finden Sie eine Vielzahl vollkommen neuer Programme im Angebot; viele davon können Sie in den Verbreitungsgebieten deutschlandweit hören. Die Landesrundfunkanstalten und Deutschlandradio erweitern das bestehende Angebot um weitere Zusatzdienste.

Was sind Zusatzdienste und welche bietet der BR?

Mit DAB+ können nicht nur Audiosignale, sondern auch andere Daten wie Texte, Bilder sowie interaktive Elemente über Antenne übertragen werden. Damit können Radioveranstalter zusätzlich zum Radioprogramm Zusatzdienste anbieten. Diese übermitteln entweder programmbezogene Informationen oder stellen eigenständige Datenkanäle dar.

Programmbegleitende Zusatzdienste bieten einen echten Mehrwert. Zu unseren Wellen werden zum Beispiel Musiktitel und Interpret oder Name der Sendung und des Moderators angezeigt. Bei B5 plus und B5 aktuell laufen kontinuierlich die Nachrichten-Schlagzeilen auf dem Text-Display durch. Die Wiedergabe dieser textbasierten Informationen (Dynamic Label) ist standardmäßig bei den allermeisten Digitalradio-Geräten vorgesehen.

Der BR sendet einen elektronischen Programmführer (EPG), der bei entsprechend ausgestatteten Geräten einen raschen Überblick über aktuelle sowie nachfolgende Sendungen ermöglicht und eine 7-tägige Vorschau bietet.

Außerdem lassen sich auch Grafiken und Bilder programmbegleitend übertragen. Diese Art von grafischen Zusatzdiensten ist noch ausbaufähig – zum Empfang sind speziell geeignete Geräte mit Farbdisplay notwendig. Weitere Datendienste sind Broadcastwebsite und TPEG-Verkehrsinformationen, die regelmäßig gesendet werden, aber erst von wenigen Geräten wiedergegeben werden.

Funktioniert Digitalradio im Auto?

Selbstverständlich können Sie Digitalradio mit einem DAB+ Radio auch im Auto empfangen. Gerade für den Mobilempfang ist DAB+ bestens geeignet. Hier kommen auch neue Zusatzdienste, wie zum Beispiel detaillierte Verkehrsinformationen, besonders zur Geltung. Beim Einschalten wird ein Suchlauf ausgelöst, der alle verfügbaren Programme anzeigt. Autofahrer haben den Vorteil, dass sie nicht ständig nach einer gut empfangbaren Frequenz suchen müssen. Informationen über entsprechende Autoradios gibt es direkt beim Fahrzeughersteller, im Fachhandel oder auf www.digitalradio.de.

Gibt es Nachrüstmöglichkeiten für das Auto?

Die meisten bisher eingebauten Autoradios sind gewöhnliche UKW-Radios. Zur Nachrüstung gibt es DAB+ Adapter ab ca. 60 Euro, die man an das UKW-Radio anschließt und sich so den kompletten Austausch spart. Da es sich um verschiedene Frequenzbereiche handelt, muss noch eine eigene DAB+ Antenne angeschlossen werden, die aber den Geräten häufig schon beiliegt.

Der DAB+ Adapter sorgt dafür, dass die digital empfangen Programme für das bestehende UKW-Radio aufbereitet werden. Dieser kann mit dem AUX-Eingang eines UKW-Radios über ein standardisiertes 3,5 mm Klinkenkabel verbunden werden. Alternativ arbeitet der DAB+ Adapter auch wie ein kleiner Sender (FM-Transmitter) und wandelt das digitale DAB+ Signal in ein analoges UKW-Signal, damit ein herkömmliches Autoradio das Programm wiedergeben kann. Dazu wird das DAB+ Programm im Fahrzeug auf einer freien Frequenz ans UKW-Radio übertragen.

Für Fahrzeuge (meist älter als 10 bis 15 Jahre), die noch über einen DIN-Schacht verfügen, gibt es DAB+ Autoradios verschiedener Hersteller. So ein DAB+ Autoradio kann gegen ein im DIN-Schacht eingebautes UKW-Radio ausgetauscht werden. DAB+ Autoradios dieser Kategorie sind ab 100 Euro im Handel erhältlich. Daneben bieten Spezialfirmen auch eine Systemintegration einer DAB+ tauglichen Radioeinheit in Fahrzeuge.

Besonders einfach: Zwei Fliegen mit einer Klappe kann man schlagen, indem man ein UKW-Autoradio (mit AUX-Eingang) durch ein portables DAB+ Radio mit Kopfhörer-Ausgang während der Fahrt erweitert. Davor und danach kann man es einfach in die Tasche stecken und weiter Radio hören.

Kostet Digitalradio extra?

Nein. Außer den Anschaffungskosten für ein DAB+ taugliches Radiogerät fallen keine Zusatzkosten an. Die Digitalradio-Programme sind kostenlos empfangbar.

Ist ein neues Radiogerät notwendig, um Digitalradio empfangen zu können?

Ja. Mit einem herkömmlichen analogen UKW-Radio kann Digitalradio nicht empfangen werden. Um Digitalradio zu empfangen, benötigen Sie ein DAB+ taugliches Empfangsgerät. In Fachgeschäften und Handelsketten sind Geräte in verschiedenen Preisklassen ab ca. 40 Euro erhältlich.

Kann ich DAB+ an meiner Stereoanlage nachrüsten?

Ja, das geht zum Beispiel mit einem DAB+ Adapter für HiFi-Anlagen. Verschiedene Hersteller bieten auch bei Stereoanlagen mit integriertem DAB+ an. Außerdem verfügen die meisten DAB+ Geräte über einen Audio-Ausgang bzw. Kopfhöreranschluss - auch damit lässt sich eine Stereoanlage mit einem freien Audio-Eingang erweitern.

Können DAB-Programme im Ausland empfangen werden bzw. ausländische Programme bei uns?

Digitalradio-Programme können im Ausland empfangen werden, wenn in diesem Land DAB+ ausgestrahlt wird. In vielen Ländern der EU, aber auch weltweit wurde in den letzten Jahren Digitalradio im DAB+ Standard eingeführt – mit Erfolg. Die deutschen Programme können aufgrund der begrenzten Reichweite der Signale in der Regel nicht im Ausland gehört werden. Eine Ausnahme ist Südtirol: Dort werden die fünf bekannten BR-Programme (Bayern 1 bis B5 aktuell) sowie BR Heimat übernommen und ausgestrahlt.

DAB+ Programme anderer Ländern können in Deutschland nur in grenznahen Gebieten empfangen werden. DAB+ wird über Antenne verbreitet, d. h. die Signale werden von Sendeanlagen ausgestrahlt, die am Boden errichtet wurden. Solche Sendeanlagen haben eine bestimmte Reichweite. Das Sendegebiet eines über Antenne verbreiteten Hörfunkprogramms bestimmt sich danach, über welche und wie viele Sendeanlagen die jeweiligen Signale verbreitet werden. Nur innerhalb dieses Verbreitungsgebietes kann das DAB+ Programm (auf terrestrischem Wege) empfangen werden.

Wie lange kann ich noch UKW hören?

DAB+ und UKW werden noch mehrere Jahre parallel verfügbar sein. In der Regel besitzt jedes DAB+ taugliche digitale Radio deshalb auch ein zusätzliches UKW-Empfangsteil. UKW bleibt vorerst noch weiterhin empfangbar. Einen Abschalttermin für Deutschland gibt es noch nicht. Norwegen schaltet seit 2017 schrittweise alle großen UKW-Stationen ab und wechselt als erstes europäisches Land ganz auf Digitalradio DAB+.

Weiterführende Infos:

Bayern Digital Radio stellt Einzelheiten zur Versorgungssituation privater Programmveranstalter im Freistaat und zu lokal ausgestrahlten Programmen über DAB+ bereit:


38