Sternstunden


61

Rekord-Spendenergebnis 6,53 Millionen Euro für Kinder in Not

Der Sternstunden-Tag des Bayerischen Rundfunks hat in diesem Jahr mit 6,53 Millionen Euro einen neuen Rekord aufgestellt. Die Spendenbereitschaft der Zuschauer und Zuhörer war überwältigend. Den ganzen Tag über widmeten sich die Programme des Bayerischen Rundfunks am Freitag, 9. Dezember 2016, Kindern in Not. Insgesamt sind 2016 bisher 9,55 Millionen Euro an Sternstunden gespendet worden (1. Januar bis 9. Dezember 2016, inklusive Sternstunden-Tag).

Stand: 09.12.2016

BR-Intendant Ulrich Wilhelm, Sabine Sauer, Thomas Jansing, Volker Heißmann | Bild: BR/Ralf Wilschewski

"Gutes tun ist leicht, wenn Viele helfen. Ich durfte das heute selbst am Spendentelefon erleben und bin beeindruckt von der Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit so vieler Menschen in Bayern. Ich danke allen sehr herzlich, die auch in diesem Jahr wieder für die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks ihr Herz und ihre Brieftasche geöffnet und zu diesem beeindruckenden Spendenergebnis beigetragen haben."

Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks

"Gesundheit, Bildung, Lebensperspektiven – für all diese Punkte steht Sternstunden mit seinem Engagement. Das hohe Spendenaufkommen am Sternstunden-Tag zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind, um Kindern, die krank, behindert oder in Not geraten sind, langfristig zu einem besseren Leben zu verhelfen. Ohne die großartige Unterstützung, die wir Jahr für Jahr von allen Spenderinnen, Spendern und Ehrenamtlichen erfahren, wäre dies nicht möglich. Deshalb sagen wir im Namen aller Sternstunden-Kinder von Herzen: Danke!"

Thomas Jansing, Initiator und Geschäftsführer Sternstunden e.V. und Prof. Dr. Thomas Gruber, Vorsitzender Sternstunden e.V.

Am Freitag, 9. Dezember 2016, widmete der BR sein Programm Kindern in Not: Am großen Sternstunden-Tag berichteten Hörfunk, Fernsehen und Online über Projekte, die von Sternstunden, der Benefizaktion des BR, unterstützt werden, und riefen zu Spenden auf. Bereits um kurz nach 11 Uhr war die erste Million erreicht. Der Tag fand seinen Abschluss am Abend mit einer glanzvollen Gala live aus der Frankenhalle in Nürnberg mit vielen prominenten Gästen. Die Moderatoren Sabine Sauer und Volker Heißmann begrüßten Chris de Burgh, Luise Kinseher, Max Giesinger, Sebastian Horn und seine Bananafishbones, die Nürnberger Symphoniker, die gemeinsam mit John Davis und fränkischen Kinderchören auftraten, sowie die Sopranistin Regula Mühlemann. Die „Meistersinger von Nürnberg“, der parteiübergreifende Chor bayerischer Politiker, sang zu „Fröhliche Weihnacht überall“.

Ehrenamtliche Helfer sowie viele prominente Unterstützer nahmen in München und Nürnberg telefonisch Spenden entgegen, u.a. Elmar Wepper, Janina Hartwig, Marcus da Gloria Martins, Uschi Glas, Michaela May, Sepp Maier und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter, Corinna Binzer, Pfarrer Rainer Schießler, Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, die Fränkische Weinkönigin Christina Schneider und die Franken-Tatort-Kommissare Eli Wasserscheid und Andreas Leopold Schadt sowie zahlreiche Hörfunk- und Fernsehmoderatoren des Bayerischen Rundfunks. Darüber hinaus waren rund 1.600 ehrenamtliche Helfer für den Sternstunden-Tag 2016 im Einsatz und leisteten ihren Beitrag zum großartigen Spendenergebnis.


61