Unternehmen - Rundfunkrat


12

Rundfunkrat Prof. Dr. Albrecht Hesse als Juristischer Direktor bestätigt

Der Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks hat in seiner Sitzung am 11. Juli 2013 der Wiederberufung von Prof. Dr. Albrecht Hesse (57) als Juristischer Direktor des Bayerischen Rundfunks zugestimmt. Die Amtsperiode verlängert sich damit um weitere fünf Jahre bis zum 30. April 2019.

Stand: 11.07.2013

Prof. Dr. Albrecht Hesse | Bild: BR/Ralf Wilschewski

Seit Mai 1999 ist Prof. Dr. Albrecht Hesse Juristischer Direktor des Bayerischen Rundfunks und seit Januar 2003 Stellvertreter des Intendanten. Er studierte Jura in Freiburg und Genf und promovierte über die Verfassungsmäßigkeit des Fernmeldemonopols der Post. Dieses Thema brachte ihn zum Bayerischen Rundfunk, wo er 1984 in der Juristischen Direktion begann. Schnell wurde er zu einem weit über den Bayerischen Rundfunk hinaus anerkannten Experten für Verfassungsfragen und Themen der Gesetzgebung, insbesondere auch im Zusammenhang mit neuen Technologien.

Prof. Dr. Hesse ist seit Jahren innerhalb der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten führender Experte im Bereich Sportrechte. Er hat regelmäßig Lehraufträge für Medienrecht, unter anderem an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität.


12