Unternehmen - Medienpreise


38

Pädagogischer Medienpreis Auszeichnung für "so geht MEDIEN"

Die Lern- und Aufklärungsplattform "so-geht-medien.de" wurde mit dem Pädagogischen Medienpreis 2017 in der Kategorie "Websites für Jugendliche" prämiert. Den Preis der medienpädagogischen Facheinrichtung "SIN – Studio im Netz" nahmen vergangenen Donnerstag im Münchner Gasteig PB-Leiter Werner Reuß (Wissen und Bildung), Johanna Rückert (Corporate Marketing/ UK), Patrizia Kramliczek (Unternehmenskommunikation) und Anja Schäfer (Lernen und Wissenslab) entgegen.

Von: Johanna Rückert (Legitimationsprojekte, Gesamtverantwortliche, Koordinatorin so-geht-medien.de) & Anja Schäfer (ARD-alpha/Lernen und Wissenslab, Redaktionsverantwortliche so-geht-medien.de)

Stand: 03.11.2017

Die Macher von "Für so geht Medien" wurden ausgezeichnet: Patrizia Kramliczek (Unternehmenskommunikation),  Johanna Rückert (Corporate Marketing/ UK), Anja Schäfer (Lernen und Wissenslab) und Werner Reuß (PB Leiter Wissen und Bildung). | Bild: BR / Scott Dörflein

Jugendliche und Lehrkräfte fit für die digitale Medienwelt zu machen und so auch Bewusstsein für den Stellenwert der Öffentlich-Rechtlichen zu schaffen – das ist das Ziel der Lernplattform "so-geht-medien.de", die vor einem Jahr am 7. November 2016 online ging. Der BR produziert das trimediale Angebot federführend für ARD, ZDF und Deutschlandradio.

"so geht MEDIEN" richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahren und ist für den Einsatz im Unterricht konzipiert. Mit Videos, Audios, Quiz, interaktiven Karten und Texten wird erklärt, wie Medieninhalte entstehen, wie man sich sicher im Netzt bewegt oder Fake News entlarven kann oder warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk eine besondere gesellschaftliche Bedeutung hat. Ergänzt wird das Angebot mit ausführlichen Materialien für Lehrkräfte.

Broschüre Pädagogischer Medienpreis Format: PDF Größe: 289,09 KB

Pädagogischer Medienpreis 2017

Mit dem Pädagogischen Medienpreis (ehemals Pädi) werden seit 20 Jahren digitale Produkte (Apps, Games und Websites) für Kinder und Jugendliche prämiert. Hier werden Angebote gewürdigt, die in einem fundierten Auswahlverfahren das Prädikat "pädagogisch wertvoll" erhalten haben. Über die Gewinner entscheidet eine Jury, in der nicht nur pädagogische Fachkräfte, sondern auch Kinder und Jugendliche stimmberechtigt sind.

"Wie erkenne ich Fake-News? Wie produziere ich ein gutes Video? Und wie funktioniert das deutsche Rundfunksystem? Diesen und anderen Fragen widmet sich das Medienkompetenz-Angebot der öffentlich-rechtlichen Sender. In Clips, Texten und Arbeitsmaterialien werden Medienphänomene hinterfragt und erklärt. Neben digitalen Inhalten werden auch Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte angeboten. So bietet die Seite ein vielseitiges, zeitgemäßes Angebot, um Medien zu verstehen."

Jury Pädagogischer Medienpreis

"Allen Beteiligten ganz, ganz herzlichen Glückwunsch zu dieser schönen Auszeichnung, die eine tolle Wertschätzung ihrer Arbeit ist. Mich freut es deshalb auch so sehr, weil genau diese Themen immer gefordert und als 'enorm wichtig' eingestuft werden, aber wenn sie umgesetzt werden, werden die Ergebnisse oft wie 'pures Pflichtprogramm' behandelt. Dass in solchen Projekten nicht nur viel Kompetenz und Expertise, sondern zudem viel Herzblut steckt, wird meist hochmütig missachtet. Umso mehr freut mich jetzt diese schöne und verdiente Auszeichnung für alle, die an diesem Projekt mitgewirkt haben, das uns und dem BR zur Ehre gereicht. Chapeau!"

Werner Reuß, PB-Leiter Wissen und Bildung

Noch mehr Lob und Erfolge für "so geht MEDIEN"

Die Macherinnen und Macher der Lernplattform so-geht-Medien.de freuen sich über weitere Auszeichnungen: Nach dem "sehr gut" für die Unterrichtseinheit "Urheberrecht" wurden nun zwei weitere Einheiten zu den Themen "Fake News erkennen" und "Wie sich Lügen im Netz verbreiten" von der Jury des Bundesverbands der Verbraucherzentralen in deren Empfehlungen im "Materialkompass" aufgenommen.

Nicht jeder Lehrer erhält das Fortbildungs-Zertifikat

Das erste "so geht MEDIEN" Fortbildungs-Zertifikat für Lehrkräfte wurde an einer Realschule vergeben. Um ein Zertifikat zu erlangen, müssen mindestens sechs Unterrichtseinheiten von so-geht-medien.de im Unterricht verwendet worden sein.

Hier wird unter anderem die Frage gestellt: "Haben Sie den Eindruck, dass sich das Bild Ihrer Schülerinnen und Schüler von den öffentlich-rechtlichen Sendern durch das Projekt geändert hat?"

Diese hat der betreffende Lehrer wie folgt beantwortet: "Die Sicht der Schülerinnen und Schüler hat sich insofern geändert, als dass die Öffentlich-Rechtlichen als sicherere Infoquelle wahrgenommen werden."

Neben dem BR werden beim SWR Lehrer-Fortbildungs-Zertifikate für so-geht-medien.de vergeben. Auch das ZDF findet "so geht MEDIEN" super und hat die Finanzierung von zwei neuen Unterrichtseinheiten zu den "Nachrichten-Faktoren" und "Gefahren von Fake News" komplett übernommen.


38