Unternehmen - Medienpreise

Der BR hat gewonnen!

Medienpreise 2018 Der BR hat gewonnen!

Stand: 12.02.2018

Roter Teppich, Podest, Stern und aufgehängte Jahreszahl 2018 | Bild: colourbox.com; Montage: BR

Achtung

Die folgende Tabelle mit Auszeichnungen für den BR erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Bayern, National, International
VerleihungPreisPreisträger
6. MärzDeutscher Hörbuchpreis, Kategorie "Beste Interpretin"Valery Tscheplanowa für die Lesung der Erzählung "Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war" als Hörbuch für den Audio Media Verlag, eine Koproduktion mit Bayern 2
6. MärzDeutscher Hörbuchpreis, Kategorie "Bestes Hörspiel"Paul Plamper für "Dienstbare Geister", eine Koproduktion des WDR mit BR, DLF Kultur, MDR und der Ruhrtriennale 2017
8. FebruarWilhelm-Freiherr-von-Pechmann-PreisJulia Fritzsche und Sebastian Dörfler für Das Pogrom von Hoyerswerda: Eine Reise in die Gegenwart
8. FebruarWilhelm-Freiherr-von-Pechmann-PreisNancy Brandt für ihren Fernsehfilm und ihr Radiofeature über Martin Gauger
ohne VerleihungDeutsche Akademie der Darstellenden Künste, Hörspiel des Monats"Simeliberg", BR-Produktion
28. Jan.Goldener Nürnberger TrichterRüdiger Baumann, Fastnachtsredakteur, Moderator
27. Jan.Max Ophüls Preis, Kategorie "Mittellanger Film", Publikumspreis"Endling - Der Letzte seiner Art", BR-Koproduktion
26. JanDeutscher Fernsehpreis, Kategorie "Beste Hauptdarstellerin"Julia Jentsch für ihre Hauptrolle in der vierteiligen Serie "Das Verschwinden" (Koproduktion von ARD Degeto, BR, NDR, SWR)
26. JanDeutscher Fernsehpreis, Kategorie "Bestes Drehbuch"Hans-Christian Schmid und Bernd Lange für das Drehbuch zur vierteiligen Serie "Das Verschwinden" (Koproduktion von ARD Degeto, BR, NDR, SWR)