Unternehmen - Medienkompetenzprojekte


10

Fortbildung "Zuhören und Musizieren" Lust auf Musik mit "Töne im Ohr"

Wie vermittle ich Kindern die Lust am Zuhören, an lauten und leisen Tönen und was muss ich beim Musizieren mit Kindern beachten? In der Fortbildung „Zuhören und Musizieren“ lernen Erzieher und Lehrkräfte vielfältige Übungen der Zuhörförderung kennen. Viele Ideen und Anregungen, die sich in den Fortbildungen der teilnehmenden Kitas bewährt haben, sind in dem neu erschienenen Praxisbuch „Töne im Ohr“ zusammengefasst.

Stand: 28.02.2013

Impressionen aus dem Workshop "Zuhören und Musizieren" | Bild: Thomas Dashuber

Wer anderen zuhören kann und die Lust am Fabulieren entdeckt, kann sich besser auf die Klänge seiner Umgebung einlassen und lernt gleichzeitig, Musik intensiver und gezielter wahrzunehmen. Die Fähigkeit, zuzuhören und die Freude am Hören sind damit Schlüssel und Zugang zur Welt und zur Musik.

Die Fortbildung

In der eintägigen Fortbildung „Zuhören und Musik“ lernen Sie vielfältige Übungen der Zuhörförderung kennen und erfahren mit viel eigener Praxis gleichzeitig, dass Singen die einfachste Form des gemeinsamen Musizierens ist. Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte und Erzieher/innen mit und ohne musikalische Vorkenntnisse, die neue Impulse suchen und an Pädagogen, die ihren Kindern die Freude am Zuhören und Hören vermitteln möchten. Sie können die eintägige Fortbildung gerne buchen. Darin bekommt jede Teilnehmerin ein Buch sowie eine anerkannte Fortbildungsbestätigung (Preis nach Vereinbarung).
Anmeldung:
musikfortbildungen@stiftung-zuhoeren.de oder telefonisch: 089 / 59 00 412 68

Das Praxisbuch

Viele Ideen und Anregungen, die sich in den Fortbildungen der teilnehmenden Kitas bewährt haben, sind in dem neu erschienenen Praxisbuch „Töne im Ohr“ zusammengefasst. Darin erhalten Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrkräfte und Eltern einfache Methoden und Anleitungen, wie sie sich mit Kindern mit einfachen Mitteln das Zuhören bewusster machen können, ohne Vorbereitung singen und musizieren und auch einfache Instrumente herstellen und nutzen können.
Eine beiliegenden CD bietete Lieder zum mit- und nachsingen. Die Lieder aus dem Buch, einzelne Instrumente und Klanggeschichten können online bei der Stiftung Zuhören angehört und die Noten zu den Liedern heruntergeladen werden. Das Werkstattbuch und die Fortbildungsreihe wurden gefördert von der Bayerischen Sparkassenstiftung. Es ist gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 10 Euro (zzgl. Porto) bei der Stiftung zuhören erhältlich.

„Töne im Ohr“
von Julian Merkle und Geli Schmaus
Fotos: Thomas Dashuber
Print Consult GmbH München
Stiftung Zuhören (Hrsg.), 2014
Hardcover, 96 Seiten
ISBN 978-3-00-044656-6


10