Unternehmen - Medienkompetenzprojekte


12

Jobcast auf der IHM Mit dem Mikro die Messe erkunden

Die BR Bildungsprojekte sind mit dem Projekt Jobcast auch dieses Jahr wieder live auf der Internationalen Handwerksmesse in München – unterstützt von den Bayerischen Handwerkskammern. Jugendliche produzieren mit Hilfe von BR-Journalisten Hörstücke über spannende Handwerks-Berufe.

Stand: 15.03.2015

Jugendliche von bayerischen Schulklassen kommen für einen Tag zur Messe und machen mit Hilfe der BR-Coaches Anne Buchholz, Ursel Böhm, Andreas Mack, Rupert Jaud und Mischa Drautz Reportagen, Umfragen und Interviews.

Berufsbildung mal anders: Statt an Schultischen Ausbildungsbroschüren durch- zublättern oder am Laptop Internetseiten durchzuklicken, geht es mit Aufnahmegeräten auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) direkt zu Menschen. Ob mit erfahrenen Handwerkern, jungen Künstlern, Ausbildungsleitern oder Auszubildenden: Als Jung-Reporter kommen die Jugendlichen auf dem Münchner Messegelände mit allen locker ins Gespräch. So erfahren sie viel über die Welt des Handwerks und lernen gleichzeitig, wie man eigentlich Radio macht.

Sobald die Jugendlichen entdecken, dass man Sätze, in denen man sich als Reporter verhaspelt hat, mit Hilfe eines Schnittprogramms aus der Aufnahme schneiden kann, verliert auch der letzte die Scheu vor dem Mikrofon. Und das Fragen-Feuerwerk kann beginnen! Was hat zum Beispiel ein Müller mit Bleistiften und ein Krawattenmacher mit Fischen zu tun?

Die Schüler-Reporter merken bei ihren Aufnahmen meist schnell, dass hinter vielen Handwerksberufen mehr Überraschendes und Spannendes steckt, als sie zunächst vielleicht erwartet haben.

Aus den Aufnahmen entstehen dann zwei oder drei 15-minütige Radiosendungen, die an jedem Nachmittag auf der Bühne der Bayerischen Handwerkskammer von Schüler-Moderatoren präsentiert werden. Auch Gäste wie ein Kaminkehrer oder ein Eisenblumenmacher werden zu den Sendungen eingeladen und live mit Fragen gelöchert.

Bis zum Abschluss der Messe am Dienstag profitieren insgesamt etwa 150 Jugendliche von der Radio-Aktion der Bayerischen Handwerkskammer und der BR-Bildungsprojekte. Und alle wissen dann, dass ein Müller nicht nur Mehl, sondern zum Beispiel auch Graphit für eine Bleistiftmine mahlt – und: dass man aus Fischleder tatsächlich extravagante Krawatten machen kann.

Die Projekte "Jobcast" und "Ich mach's"

Web 2.0 und soziale Netzwerke gehören für Jugendliche zum Alltag und eröffnen Lehrern und Ausbildern neue Möglichkeiten. Aber auch die etablierten Medien Radio und Fernsehen bieten viele Chancen für die berufliche Bildung, allen voran "Ich mach's!", die wöchentliche Serie in BR-alpha und bei BR.de. "Ich mach's!" stellt jede Woche einen Ausbildungsberuf vor. Jobcast ergänzt dieses Angebot um die Perspektive der Jugendlichen und unterstützt Medienprojekte in der Berufsbildung. Jugendliche erkunden mit Mikrofon und Aufnahmegerät Themen, die etwas mit ihrer Berufsausbildung zu tun haben. Sie bearbeiten die Aufnahmen am PC und erarbeiten eine Präsentation ihrer Ergebnisse - im Web und als Show vor Publikum. Indem Jugendliche selbst Hörstücke und Filme produzieren, lernen sie Medien verstehen, kompetent nutzen und gestalten.


12