Unternehmen - Medienkompetenzprojekte


0

Ausgezeichnet KZ-Außenlager Obertraubling

Schüler des Gymnasiums Neutraubling haben die Geschichte des KZ-Außenlagers Obertraubling recherchiert. Um ihre Studie der Öffentlichkeit nahe zu bringen, drehten die Gymnasiasten in Zusammenarbeit mit den BR Bildungsprojekten einen bewegenden Dokumentarfilm. Für ihre Forschung wurden die Jugendlichen nun im Beisein von Ministerpräsident Horst Seehofer mit dem Simon-Snopkowski-Preis 2012 ausgezeichnet.

Stand: 16.10.2012

Das KZ-Obertraubling bei Regensburg existierte nur von Februar bis April 1945. Informationen darüber gab es bislang kaum. In ihrem Dokumentarfilm „Das Geheimnis der Versöhnung heißt Erinnerung. Das KZ-Außenlager Obertraubling“ füllen die 15 Schüler des P-Seminars Geschichte des Gymnasiums Neutraubling und ihre Lehrerin Heike Wolter diese historische Leerstelle mit ihrer nur ausgezeichneten Forschung. Ihren zwanzigminütigen Filmbeitrag erarbeiteten die Schüler zusammen mit BR-Journalistin und Mediencoach Ulrike Schweizer im Rahmen einer Bildungsprojekte-P-Seminar-Kooperation.

In ihrem Film erklären die jungen Autoren nicht nur ihre Recherchen. Sie dokumentieren auch bislang unveröffentlichte  Aufnahmen  des Außenlagers und zitieren Historiker und andere Experten. Darüber hinaus zeigen sie Ausschnitte aus ihren Interviews mit drei Zeitzeugen - Überlebenden des Außenlagers, die die Schüler in den USA ausfindig machen und für ihre Befragung in Übersee besuchen konnten.

"Junge Menschen wollen aus der Vergangenheit lernen. Sie wollen Verantwortung tragen und für Freiheit und Demokratie einstehen. Mit ihren Projekten tragen sie dazu bei, dass jüdische Geschichte lebendig bleibt. Das ist ein klares Signal gegen das Vergessen."

Ministerpräsident Horst Seehofer bei der Preisverleihung

Der Simon-Snopkowski-Preis

Der Simon-Snopkowski-Preis wurde von der Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition ins Leben gerufen und 2006 erstmals verliehen. Er wird alle zwei Jahre für eine besondere (Schüler-)Leistung auf dem Gebiet der Erforschung jüdischer Geschichte in Bayern und des Holocaust verliehen.

Aufgrund der außerordentlichen journalistischen Qualität dieser von Schülern erarbeiteten Dokumentation wurde „Das Geheimnis der Versöhnung heißt Erinnerung. Das KZ-Außenlager Obertraubling“ des P-Seminars Geschichte des Gymnasiums Neutraubling im Bayerischen Fernsehen kurzfristig ausgestrahlt. Sendetermin war Donnerstag, der 1. November 2012, um 23.30 Uhr in in BR-alpha.


0