Unternehmen - Bildungsprojekte


1

Kaufbeurer Stadtmuseum Stadtgeschichte(n) auf Englisch

Vom Untergang der Weberei bis zum heiligen Likörchen: Die Schülerinnen des Marien-Gymnasiums Kaufbeuren haben einen informativen, amüsanten und fesselnden englischsprachigen Audioguide fürs Kaufbeurer Stadtmuseum entwickelt.

Stand: 18.11.2015

Stadtmuseum Kaufbeuren Außenansicht | Bild: Stadtmuseum Kaufbeuren/ Zooey Braun

"Dass der Audioguide auf jeden Fall vielfältig werden würde, hat sich spätestens dann abgezeichnet, als die eine Schülerinnengruppe zum Interview mit einer Klosterschwester aufgebrochen ist und die andere zur gleichen Zeit für ein Hörstück über den Kaufbeurer Religionsstreit im dicken Englischlexikon möglichst derbe Schimpfwörter gesucht hat", erzählt Mischa Drautz, Mediencoach des Bayerischen Rundfunks. Er hat die 16 Schülerinnen des Marien-Gymnasiums Kaufbeuren über einige Wochen und verschiedene Projektphasen hinweg dabei unterstützt, in ihrem P-Seminar einen englischsprachigen Audioguide für das Kaufbeurer Stadtmuseum zu erstellen. Zielgruppe der Hörstücke sind vor allem ausländische Jugendliche. Über den Audioguide werden sie auf unterhaltsame Weise eingeladen, sich mit der Kaufbeurer Stadtgeschichte auseinander zu setzen.

Insgesamt fünf Hörstücke hat das engagierte Team entwickelt und in einem Tonstudio des Bayerischen Rundfunks produziert. Herausgekommen ist eine höchst kreative Audioführung, denn die Schülerinnen des Mädchengymnasiums schöpfen fast das gesamte Arsenal des gehobenen Radiojournalismus aus: In einer Reportage aus dem Klosterladen erfährt man, was es mit den vielen Andenken an die Heilige Crescentia auf sich hat. In einem Hörspiel versucht eine herrlich aufdringliche Klatschreporterin der Emanzipationsverfechterin und Erfolgsautorin Sophie von La Roche ihre Geheimnisse zu entlocken. Und vom Niedergang der Web-Industrie erzählt als Zeitzeuge eindrucksvoll einer der letzten Weber, die es in Kaufbeuren gegeben hat.

Damit bei der englischen Aussprache alles passt, wurden die Schülerinnen bei der Studioproduktion in der Regie nicht nur von Mediencoach Mischa Drautz und P-Seminar-Leiterin Waltraud Breit unterstützt, sondern auch noch von zwei Lehrerinnen aus England. So machte die Arbeit den Schülerinnen hörbar Spaß. "Ich glaub, ich bleib einfach immer hier im Tonstudio", sagte eine der Schülerinnen nach der erfolgreichen Aufnahme. Die Lust aufs Radiomachen wurde also noch lange nicht gestillt.

Statements

"Schön an der Arbeit fanden wir die Vielfalt an Mitteln mit den wir arbeiten konnten. So haben wir etwa den Klosterladen und das Crescentiakloster in Kaufbeuren in unseren Audioguide mit einbezogen." Chiara

"Bei der Endproduktion im Bayerischen Rundfunk war eine tolle und lockere Atmosphäre. Jeder konnte seine Ideen einbringen. Es hat riesigen Spaß gemacht. Am liebsten würden wir es gleich nochmal machen!" Maren, Alina, Steffi, Franzi

Das Audioguide-Team

Projektschule: Marien-Gymnasium Kaufbeuren
Projektschülerinnen: Ann-Christine Baltner, Felicitas Dammer, Sarah Eulenstein, Chiara Glasner, Katharina Gottwald, Laura Hug, Franziska Krautloher, Alina Krößer, Laura Markthaler, Stefanie Meier, Lena Niedermühlbichler, Carina Noris, Laura Pötschke, Franziska Rhein, Alexandra Sichler, Maren Trommer
BR-Coach: Mischa Drautz
P-Seminar-Leiterin: Waltraud Breit
Coaching Englische Aussprache: Mags Todd und Penny Evans
Fachliche Betreuung: Petra Weber, Museumsleiterin des Stadtmuseums Kaufbeuren
Projektleitung - Stiftung Zuhören: Annegret Arnold


1