Wissen


18

Vulkane Die größten Ausbrüche der vergangenen 200 Jahre

Welche Vulkane haben während der vergangenen 200 Jahre für Furore gesorgt? Fast alle haben weite Landstriche verwüstet, viele Menschenleben gefordert, manche sogar das Klima verändert. Folgen Sie uns von Ausbruch zu Ausbruch.

Stand: 04.09.2012

Der Krater des Tambora auf Sumbawa, Indonesien | Bild: picture-alliance/dpa

Was vom Tambora übrig blieb: ein riesiger Krater.

10. April 1815

Tambora, Indonesien

Der Ausbruch des Tambora, Indonesien, gilt als der stärkste in historischer Zeit. Die Explosion im April 1815 hatte die Kraft von mehreren Millionen Wasserstoffbomben und war 2.000 Kilometer weit zu hören. Die Aschewolke reichte 40 Kilometer hoch. Glutwolken lösten Tsunamis aus. Mehr als 90.000 Menschen starben. Die Menge des ausgeworfenen Materials wird auf bis zu 150 km³ geschätzt.

1816 folgte das "Jahr ohne Sommer“: In Europa war die Temperatur um ein bis zwei Grad gesunken, auf der Schwäbischen Alb schneite es im Juli. Das erste Stuttgarter Volksfest fand 1818 als Erntedankfest statt.

 
 

18