Wissen


16

Erfolgreiche Mars-Mission Vor 20 Jahren landet Pathfinder auf dem Mars

Am 4. Juli 1997 ist es soweit: Der Mars-Lander Pathfinder setzt auf dem Roten Planeten auf – und startet seine Erfolgsgeschichte. Denn der Lander und sein Rover funktionierten wesentlich länger und besser als ursprünglich von der NASA erhofft.

Stand: 03.07.2017

Als der Mars-Lander Pathfinder – zu deutsch "Wegbereiter" – und der rollende Rover Sojourner im Dezember 1996 vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida zum Mars aufbrachen, da wollte die US-amerikanische Raumfahrtbehörde NASA vor allem testen: ob der Lander und sein Rover den Anforderungen der Reise und den extremen Bedingungen des Roten Planeten gewachsen waren. Umso glücklicher waren die Wissenschaftler darüber, wie gut und lang die beiden funktionierten.

Neue Ära der Mars-Forschung

Sojourner blickt zurück auf Pathfinder

Als "neue Ära" der Marsforschung bezeichnete der damalige US-Präsident Bill Clinton später die gelungene Landung des Pathfinders und die NASA feierte die Mission als großen Erfolg. Kein Wunder, denn zahlreiche vorausgegangene US-amerikanische und sowjetische Versuche waren fehlgeschlagen: Zwar hatte die NASA 1976 zwei Viking-Sonden zum Mars geschickt, die tatsächlich auch Bilder lieferten. Doch danach waren die Marsmissionen ins Stocken geraten. So scheiterte die Sowjetunion mit Sonden in den 70er-Jahren und auch die 1996 gestartete US-amerikanische Global Surveyor erwies sich als Fehlschlag. Und zunächst machte auch der Pathfinder Probleme: Erst im dritten Anlauf gelang der Start in einer Delta-2-Rakete.

Geschichte der Mars-Forschung in Bildern

Ein halbes Jahr benötigte der Pfadfinder für die rund 500 Millionen Kilometer, bis er dem Mars mit 16-facher Schallgeschwindigkeit entgegenstürzte. Raketen und Fallschirme bremsten die Sonde ab. Am amerikanischen Unabhängigkeitstag, dem 4. Juli 1997, landete er dann wie geplant im Ares Vallis auf der Nordhalbkugel des Planeten. Aus seinem Inneren entließ er unversehrt den sechsrädrigen, nur 10,6 Kilogramm schweren Rover Sojourner an seinen neuen Arbeitsort – das erste Fahrzeug, das über den Roten Planeten rollen sollte. Und kaum war er gelandet, schickte er kurz darauf auch schon die ersten Daten und Bilder.

Neue Erkenntnisse dank Pathfinder-Mission

Pathfinder liefert gestochen scharfe Bilder

2,6 Milliarden Bits an Informationen und mehr als 16.500 oft gestochen scharfe Bilder vom Mars schickte Pathfinder zurück zur Erde. Nachdem der Lander zur Freude der Experten dreimal länger funktionierte als ursprünglich angedacht, sendete er nach Angaben der NASA am 27. September 1997 zum letzten Mal Daten. Dazu lieferte die Mission unzählige Daten über Wind und Wetter auf dem Roten Planeten.

Sojourner war ausgestattet mit Messinstrumenten, die Steine und Boden chemisch analysieren konnten. Das Roboterfahrzeug nahm auf dem Mars 15 chemische Analysen von Steinen und Boden vor. Die gesammelten Daten der Mission ermöglichten es den Wissenschaftlern unter anderem herauszufinden, dass der Rote Planet einmal warm und nass gewesen sein musste und über eine dichtere Atmosphäre und Wasser verfügt haben muss. Über Lande- und Messdaten stellten die Forscher fest, dass der Radius des innersten metallischen Kerns des Mars größer als 1.300 Kilometer aber kleiner als 2.000 Kilometer sein muss.

Pathfinder als Internet-Hype

Was heute völlig normal scheint – damals war es eine Sensation. Im gerade populär werdenden Internet brach Pathfinder alle Rekorde: Millionen Menschen informierten sich online über alle Details der Mission. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zählte an einem Tag so viele Nutzer auf seinen Internetseiten wie sonst in einem gesamten Monat. NASA und der TV-Sender CNN verbuchten Rekordnutzerzahlen.


16

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Pete, Mittwoch, 05.Juli, 06:09 Uhr

1. Identify the first successful Mars lander

Zur Fotostrecke: Die Sowjets hatten tatsächlich eine miserable Erfolgsquote bei ihren Mars Missionen.
Was aber oft ignoriert wird ist, dass Mars 3 die erste erfolgreiche Landung auf dem roten Planeten war!
Zitat vom NASA Archiv: "Mars 3 was the first spacecraft to make a successful soft landing on Mars.", https://nssdc.gsfc.nasa.gov/nmc/spacecraftDisplay.do?id=1971-049F