Sport - Wintersport


2

Tournee-Finale in Bischofshofen Überragender Prevc triumphiert, Freund Tournee-Zweiter

Trotz einer starken Leistung hat Severin Freund den ersten deutschen Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee seit 14 Jahren verpasst. Der Slowene Peter Prevc war auch beim letzten Springen in Bischofshofen nicht zu schlagen.

Stand: 06.01.2016

Peter Prevc | Bild: picture-alliance/dpa

Trotz einer erneut großartigen Vorstellung musste der Skisprung-Weltmeister auch beim Finale in Bischofshofen dem neuen Tournee-König Peter Prevc den Vortritt lassen und sich mit dem zweiten Gesamtrang begnügen. "Das ist ein toller Erfolg. Prevc hat einen super Job gemacht. Das muss man anerkennen", sagte Bundestrainer Werner Schuster.

Weltcup-Spitzenreiter Prevc feierte mit Sprüngen auf 139 und 142,5 Meter seinen dritten Tagessieg und krönte sich zum zweiten slowenischen Gesamtsieger nach Primoz Peterka 1996/97. Freund, der mit 136 und 141 Meter Rang zwei belegte, lag in der Summe aller acht Sprünge um 26,5 Punkte hinter seinem Rivalen. Der Team-Olympiasieger bescherte den deutschen Ski-Adlern dennoch das beste Tournee-Ergebnis seit 13 Jahren. 2002/03 war Sven Hannawald ebenfalls Zweiter geworden. Dritter in Bischofshofen wie auch in der Gesamtwertung wurde der Österreicher Michael Hayböck.

"Mit Severin bin ich zufrieden. Das war nicht perfekt, aber nah dran."

Bundestrainer Werner Schuster

Mäßige DSV-Bilanz

Für die übrigen DSV-Adler endete die Tournee eher mäßig. Richard Freitag (Aue) landete als zweitbester Deutscher auf Rang elf und blieb erstmals bei der Tournee außerhalb der Top 10. "Ich habe mir heute mehr erhofft, das ist ein bisschen ärgerlich", sagte der Sachse. Auch die Team-Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding) und Andreas Wank (Hinterzarten) blieben auf den Plätzen 15 und 16 etwas hinter den Erwartungen zurück. Erst gar nicht in den zweiten Durchgang schafften es Michael Neumayer (Oberstdorf/38.), Karl Geiger (Oberstdorf/40.) und einen Tag nach seinem 24. Geburtstag etwas überraschend auch Stephan Leyhe (Willingen/45.).


2