Sport - Volleyball


0

Volleyball Rote Raben empfangen den Meister zum Auftakt

Mit einer neuen Spielführerin und viel Optimismus starten die Roten Raben Vilsbiburg in die neue Saison in der Volleyball-Bundesliga. Gegner ist kein Geringerer als der amtierende Deutsche Meister aus Schwerin.

Stand: 12.10.2017

Rote Raben Vilsbiburg | Bild: picture-alliance/dpa

"Wir wollen gegen Schwerin gewinnen“, macht Trainer Timo Lippuner direkt mal klar und unterstreicht damit die Vorfreude auf die neue Spielzeit. Dass am Mittwoch (Beginn 19.00 Uhr) gleich der amtierende Deutschen Meister und Supercup-Gewinner SSC Palmberg Schwerin in die Ballsporthalle kommt, schreckt den Coach nicht.

Dabei verlief die Saisonvorbereitung des neu formierten Teams nicht reibungslos. Wegen der Nationalmannschaftsabstellungen zahlreicher Spielerinnen hatte Lippuner kaum einmal alle Akteurinnen beisammen. Die beiden Südamerikanerinnen Dayana Segovia und Clarisa Sagardia kehren laut Verein gar erst am Tag vor dem Schwerin-Spiel aus Peru zurück, wo sie bis Sonntag für ihre Heimatländer Kolumbien bzw. Argentinien im WM-Quali-Einsatz sind.

"Wir wollen ein Spektakel bieten"

Dennoch lehnt sich Lippunter weit aus dem Fenster: "Wir bereiten uns auf Schwerin vor, nicht um gut auszusehen, sondern um zu gewinnen." Sein Team werde "die beste Leistung zeigen, zu der wir im Moment in der Lage sind. Wir wollen ein Spektakel bieten!"

Nationalspielerin Lena Stigroth führt die Mannschaft als Kapitän an.

Als neue Spielführerin setzte der Schweizer Nationalspielerin und Außenangreiferin Lena Stigrot fest. Die 22-Jährige spielt schon seit 2009 in Vilsbiburg und hat es als Eigengewächs bis zur deutschen Nationalspielerin gebracht. "Lena bringt alle Eigenschaften mit, die man in diesem Amt braucht. Sie kann und wird Führungsspielerin sein und das Team mitreißen." Nur so kann erreicht werden, was sich viele im Umfeld des Klubs erhoffen: ein Platz unter den besten vier.


0