Sport - Fußball


11

FC Bayern München Ribéry droht langer Ausfall

Nächster Schock für den FC Bayern: Beim 2:2 der Münchner in Berlin humpelte Franck Ribéry nach gut einer Stunde vom Platz. Der 34-jährige Franzose wurde mit Verdacht auf eine Bänderverletzung im linken Knie ausgewechselt.

Stand: 01.10.2017

Bayern-Profi Franck Ribéry | Bild: picture-alliance/dpa

Der FC Bayern befürchtet einen längeren Ausfall von Ribéry. "Franck hat starke Schmerzen. Wir hoffen, dass es nichts Schlimmes ist, aber es sieht nicht gut aus", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidžić nach der Partie.

Nachdem er sich ohne Einwirkung des Gegners verletzt hatte, konnte Ribéry das linke Bein nicht mehr belasten. Er war auf den Ball getreten und hatte sich anschließend im Rasen das linke Knie verdreht. Laut Interimstrainer Willy Sagnol könnte es sich nach einer ersten Diagnose um eine Bänderverletzung handeln. "Der Doktor hat von einem Außenbandanriss geredet", so Sagnol, "Wir müssen aber noch weitere Tests mit Franck machen."

Damit droht den Münchnern nach dem Mittelfußbruch von Torwart Manuel Neuer der zweite lange Ausfall eines Leistungsträgers.


11