Sport - Fußball


10

Vertragsverlängerung FC Bayern Ribéry spielt auch um seine Zukunft

Früher als geplant ist Franck Ribéry am Wochenende ins Bayern-Team zurückgekehrt. In Sachen Vertragsverlängerung hat der Verein zwar noch nichts verlauten lassen. Doch für Vereinsboss Karl-Heinz Rummenigge ist der Franzose nach wie vor eine "Waffe".

Stand: 05.12.2017

Bayerns Ribéry wird im Spiel gegen Hannover für Kingsley Coman eingewechselt | Bild: imago / Sven Simon

Trainer Jupp Heynckes gibt Ribérys Karriere locker noch ein bis zwei Jahre. Aber auch beim FC Bayern? Fest steht bislang nur: Der Vertrag des fast 35 Jahre alten Franzosen bei den Münchnern läuft diesen Sommer aus.

Aktuell gibt Ribéry sich motiviert, lässt nichts von Launenhaftigkeit erkennen und hält sich selbst zurück mit Vorstößen in Richtung Verlängerung: "Ich will jetzt erstmal ein paar Spiele machen nach meiner Pause. Wir haben noch nicht richtig drüber gesprochen", so der Routinier, der bei seinem Kurz-Comeback in der Nachspielzeit gegen Hannover mit 235 Einsätzen nun seinen Sportdirektor Hasan Salihamidzic als Rekord-Ausländer bei den Bayern überflügelt hat.

"Eine Waffe mehr" - aber verletzungsanfällig

Ribéry beim Abschlusstraining gegen Paris St. Germain. In der Startelf wird er aber nicht erwartet.

"Er wird speziell im Frühjahr eine Waffe mehr sein, wenn's um die Titel geht“, sagt Bayern-Vorstandschef Rummenigge. Doch was hat der Publikumsliebling in seinem elften Jahr beim deutschen Rekordmeister auch über den Sommer hinaus noch drauf? Der Außenbandriss im Knie, der den Linksaußen zuletzt wieder zwei Monate außer Gefecht gesetzt hat, ist nur eine von vielen Verletzungen der jüngeren Vergangenheit gewesen.

Altmeister als Lehrmeister

Mit dem 21-jährigen Kingsley Coman steht für Ribérys Position bekanntlich bereits ein Nachfolger parat. Doch auch in der Rolle des Lehrmeisters für den Nachwuchs kann der Franzose noch eine wichtige Figur sein. "Zu einem ganz großen Spieler gehört eine Persönlichkeit, er muss weiter reifen", sagt Heynckes über den jungen Flügelflitzer Coman - Ribérys Landsmann. Für Joshua Kimmich ist Ribéry ein "Riesenspieler mit einer Riesenkarriere":

"An ihm kann man sich orientieren, solche Spieler tun gerade jungen Spielern gut"

. Joshua Kimmich über Frank Ribéry


10